DJK Jägerwirth - online

» Website: http://www.djk-jaegerwirth.de
  » News: http://www.djk-jaegerwirth.de/news/include_this/news.php?id=1024


Dienstag - Mai - 16.05.2017 - 19:16:33 Uhr

C-Jugend: FC Aunkirchen - DJK Jägerwirth 1:2

Am 18. Spieltag waren wir zu Gast beim FC Aunkirchen. Aunkirchen als Tabellenvierter hat wohl nichts mehr mit dem Aufstiegsrennen zu tun, doch war es wie erwartet ein sehr schwieriges Spiel. Mit Maximilian Prechtl, 15 Tore, stellten die Hausherren auch einen der besten Torjäger in unserer Gruppe. Von Anfang an versuchten wir Druck aufzubauen und waren auch feldüberlegen. Doch Aunkirchen verstand es clever bei Ballverlust von uns schnelle Konter über ihre schnellen Außen und Torjäger Prechtl anzusetzen. An diesem Tag war es aber wieder mehr unsere Verteidigung um Dominik Gruber, die sehr gut stand. Wir hatten wieder klasse Chancen zur Führung in diesem Spiel, aber immer wieder vergaben wir diese oder hatten Pech. In der 20. Minute gelang uns aber dennoch durch Nico Wieser die verdiente Führung. Er konnte einen schnell ausgeführten Freistoßpass von Ferdi Scaglione aufnehmen und klasse verwandeln. In Minute 26 konnten wir einen Gegenangriff der Heimelf nur durch ein Foul unterbinden. Hier reagierte Sturmführer Prechtel am schnellsten, legte sich den Ball zu recht und zog aus gut 35 Metern ab. Der Ball schlug flach ins untere Toreck zum 1:1 Ausgleich ein. Sicherlich kein Alltagsschuss, aber hätten wir hier schneller geschaltet und eine Mauer gebildet, wäre dies so sicher nicht passiert; Hier müssen wir schnell daraus lernen. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt waren wir dann wieder die Mannschafft mit den meisten Tormöglichkeiten. Ein auf das Tor gedrehter Eckball von Ferdi Scaglione brachte dann in der 47. Spielminute die 1:2 Führung. Hier hatten wir etwas Glück, denn der sonst sehr sichere Torhüter des FC sah hier etwas unglücklich aus und half kräftig mit. Von nun an ging ein Ruck durch unser Team und wir versuchten den Sack endgültig zuzumachen. Nun hatten wir wieder Chancen „en masse“. Der Ball wollte aber wieder nicht hinter die Torlinie. Hätten wir wenigstens einen Elfmeter in der 57. Minute verwandeln können, so hätten wir nicht so um diesen Sieg zittern müssen. Leider ließen wir auch diese Chance wieder liegen und bauten Aunkirchen auf. Nur dem Kollektiv war es zu verdanken, dass wir diesen DREIER eingefahren haben. Beim nächsten Spiel müssen wir effektiver mit der Chancenverwertung sein und wieder deutlicher zeigen, wieso wir ganz vorne stehen. Ich weiß ,ihr könnt es. Also auf geht`s, bald ist es geschafft und wir können uns für unsere harte Arbeit belohnen.

Torschützen: Wieser, Scaglione


Katgorie: 1 Startseite
Geschrieben von: Alois Wagner (-)