Meisterlich Feiern im Bayern-Park
geschrieben von Andreas Schreyer am 22.09.2018
 


Unsere E-Jugend der Saison 2017/2018 verbrachte bei der Meisterehrung des Bayerischen Fussballverbandes Bezirk Niederbayern einen sonnigen Tag im Bayern-Park.

In der E-Gruppe Schmidham erreichten die neun Jungs gemeinsam mit ihrem Meistertrainer Tom Jäger 27 Punkte bei einem Torverhältnis von 62:14. Von zehn Spielen trugen sie neun Siege davon und sicherten sich somit den Meistertitel.

Nach der Begrüßung durch den Bezirksvorsitzenden Harald Haase hatten wir ca. drei Stunden Zeit, den Bayern-Park und die Fahrgeschäfte zu erkunden. Mit drei Betreuern im Schlepptau machten wir uns auf den Weg zu Achterbahn und Freischütz. Dank der kurzen Wartezeiten konnten wir hier mehrere Fahrten genießen.

Mittags fand die Ehrung statt und wir erhielten unsere Urkunde und die Medaillen von Gerhard Jende, dem ehemaligen Kreisjugendleiter, überreicht. Anschließend machten wir uns wieder auf den Weg zu den Fahrgeschäften. Zuerst zur Sommerrodelbahn und danach – gestärkt mit einem Eis -dann zur Wildwasserbahn und zum Wildwasser-Rafting, wo wir uns eine schöne Abkühlung holten.
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) DJK Jägerwirth – (SG) SV Bayerbach/Rott 2 : 2
geschrieben von Alois Wagner am 17.09.2018
 
Zum ersten Saisonspiel hatten wir die SG aus Bayerbach/Rott zu Gast. Dass dies kein leichter Gegner sein würde, war uns von Anfang an klar. Hinten dicht und vorne eine Bude machen, war unser Motto. Beide Mannschaften versuchten von Anfang an, sich ein Übergewicht auf dem Platz zu erarbeiten. Doch wir schafften es immer besser das Spiel zu kontrollieren. Und Christoph Baumgartner konnte bereits in der 11 . Spielminute zum umjubelten 1:0 einschießen. Nun kamen wir immer besser ins Spiel und erspielten uns ein, zwei gute Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. Dann Minute 14, die einiges veränderte. Sebastian Baumgartner sprang bei einem Pressball die Kniescheibe am linken Knie heraus. Das Spiel musste bis zum Eintreffen des Krankenwagens unterbrochen werden. Leider hatte sich Baumi noch schlimmer verletzt wie das MRT am nächsten Tag zeigte und musste am Mittwoch noch operiert werden. Gute Besserung an dieser Stelle. Er ist nun der achte Spieler, der uns wohl bis zur Winterpause fehlen wird. Ab diesem Zeitpunkt verloren wir etwas an unserer Feldüberlegenheit und Bayerbach machte ordentlich Druck. Flo Sonnleitner konnte sich bis zum Halbzeitpfiff einige Male mit guten Paraden auszeichnen, so dass wir mit einer 1:0 Führung in die Pause gingen. Im zweiten Spielabschnitt war es ein sehr zerfahrenes und hart umkämpftes Spiel. In der 51. Minute konnte Bayerbach zum 1:1 ausgleichen und jeder der beiden Mannschaften hatte Chancen, dieses Spiel zu gewinnen. In der 79. Minute konnte Terrence durch einen Kopfballtreffer das 2:1 für uns erzielen und wir schienen wie der sichere Sieger. Doch wir waren nun viel zu nervös und hatten Angst, dass wir einen Fehler machen könnten. Dies nutzte der Gast, warf nochmal alles nach vorne und erzielte nicht unverdient in der letzten Spielminute den Treffer zum 2:2 Endstand. Ein gerechtes, wenn auch unglückliches Ergebnis, da wir es nicht schafften, das 2:1 über die Zeit zu retten. Trotzdem Gratulation an mein Team, das kämpfte und alles gab.

Torschützen: Christoph Baumgartner, Terrence Mc Knight
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: Saisonstart
geschrieben von Alois Wagner am 30.08.2018
 
Am Sonntag ab 17:00 Uhr zählt es auch für uns. Das erste Spiel in der neuen Saison.
Hatten wir am Anfang noch die Ziele etwas höher gestellt, so müssen wir diese nun um einiges zurückstellen. Die letzten Vorbereitungsspiele waren leider alles andere als vielversprechend. Viele unerwartete und langfristige Ausfälle lassen unseren Kader um einiges schrumpfen. Aber nicht nur dies, sondern es werden der Mannschaft auf Dauer viele wichtige Spieler fehlen. Kommt noch hinzu, dass so mancher aus dem Team nun beruflich unterwegs ist, oder wie ein ganz bitterer Fall, Terrence Mc Knight wird Mitte September weiter weg ziehen und der Mannschaft so wahrscheinlich nicht mehr zu Verfügung stehen. Dies tut mehr als weh.
Nun werden wir versuchen unser Bestes zu geben und hoffen, dass wir uns gut weiter entwickeln.
Heute um 18:30 Uhr werden wir mehr wissen, wo wir stehen. Mit der (SG) SV Bayerbach/Rott haben wir den ersten Gegner aus unserer Gruppe zu Gast und dies wird bestimmt keine leichte Aufgabe für uns werden. Trotzdem werden wir alles Mögliche in die Waagschale werfen, um am Ende die Punkte zu Hause einzufahren.
Vielleicht haben wir etwas Unterstützung von den Zuschauern. Denn dann geht vieles leichter.
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - (SG) DJK Haselbach 2:8
geschrieben von Alois Wagner am 30.08.2018
 
Im zweiten Vorbereitungsspiel hatten wir die (SG) DJK Haselbach zu Gast. Haselbach, das mit Tiefenbach eine Spielgemeinschaft bildet, spielt in der kommenden Saison als Neuaufsteiger in der Bezirksoberliga. So war die Favoritenrolle von Anfang an geklärt.

Trotz des Fehlens von sechs Stammspielern konnten wir im ersten Spielabschnitt einigermaßen mithalten und es stand bis zum Halbzeitpfiff 0:3 für die überlegenen Gäste. Im zweiten Spielabschnitt versuchten wir etwas mutiger zu spielen, kamen aber nur selten in den gegnerischen Strafraum. Durch zwei weit geschlagene Bälle konnten wir zwei unserer wenigen Chancen sogar zu zwei Treffern nutzen. Dennoch geht der 2:8 Sieg der Gäste voll in Ordnung, da sie die besseren Einzelspieler in ihren Reihen hatten und das Geschehen jederzeit kontrollierten. Mein Team, das keineswegs enttäuscht hatte, versuchte das bestmöglichste aus sich heraus zu holen, doch mehr war an diesem Tag nicht drin. Ein herzliches Danke wieder an Tobi Allmannsberger und Sebastian Kapsner, die uns aus der C ausgeholfen hatten und es uns ermöglichten, zumindest ein 12er Team zu stellen. Nun hoffe ich, dass die Urlaubszeit bald vorüber ist und sich mein Team mal als Ganzes zeigen kann. Erst dann wird man sehen, was es tatsächlich im Stande ist zu spielen.

Torschützen:Baumgartner Christoph, Terrence MC Knight
» Druckversion anzeigen      


Zum Gedenken an Sepp Wimmer
geschrieben von Andreas Schreyer am 15.08.2018
 


Er stand mitten im Leben, war aktiv in mehreren Vereinen und aus dem öffentlichen Leben in Jägerwirth, Kleingern und Umgebung nicht wegzudenken. Sepp Wimmer war eine Triebfeder für das hiesige Vereinsleben. Umso bestürzender am Sonntag die Nachricht, dass er mit 56 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben ist. Noch am Samstagabend war er Gast bei einer Feier der Bulldogfreunde Neukirchen/Inn, am Tag darauf sollte er mit der Feuerwehr Kleingern die Verkehrsabsicherung für das Bulldogtreffen in Breitengern mit übernehmen. Immer dem Dienst am Nächsten verschrieben. Eine Einstellung, die sich durch sein ganzes Leben zog: privat, beruflich, im Verein. Über zwei Jahrzehnte aktiv in Jägerwirther Fußballmannschaften als stürmender Außenverteidiger, viele Jahre davon als Spielführer der zweiten Mannschaft, zehn Jahre lang Jugendtrainer für die DJK Jägerwirth, zwanzig Jahre Atemschutzwart der Feuerwehr Kleingern und Gründungsmitglied des Stammtischs Kleingern. Immer auf den Erfolg eines Teams bedacht, niemals Selbstdarsteller. Absolut verlässlich und konsequent. Kein Lautsprecher, sondern ein Leisetreter, der sich durch seine bescheidene, aber bestimmte Art viel Autorität und Respekt verschaffte. Dem die Fußballer von Jägerwirth sogar ein eigenes Lied widmeten: „Da Wimmer Bepp, da Wimmer Bepp…..“. Umso größer nun die Trauer: Alle wissen, sie haben einen liebenswürdigen Kameraden und guten Freund verloren.

Ein Nachruf von Josef Hechberger
» Druckversion anzeigen      


Die DJK Jägerwirth ist Meister der A-Klasse Vilshofen
geschrieben von Andreas Schreyer am 10.06.2018
 

Sitzend von links: Sprödhuber Tobias, Niederhofer Matthias, Schmalhofer Florian, Huber Dominik, Fischer Daniel, Wagner Thomas, Herrnreither Simon, Kopfinger Ben, Siedenhans Benedikt.
2.Reihe von links: Schmid Matthias (Betreuer und Mann für alle Fälle), Rosenauer Florian, Zöls Michael, Hödl Sebastian, Franz Varga (1. Vorstand), Heinrichsdobler Siegfried (TW-Trainer), Schmid Alexander (Chef-Trainer), Königsbauer Thomas (Abteilungsleiter), Obernhuber Konstantin, Lechner Tobias, Witowski Andreas, Stieglbauer Stefan, Elisabeth und Hans Haslinger (medizinische Betreuung).
3.Reihe von links: Haslinger Stefan, Kreilinger Johannes, Halmheu Thomas, Allmannsberger Alois, Viol Matthias, Stieglbauer Max, Haas Vinzenz, Hölzl Patrick, Karlstetter Martin, Weidenthaler Christoph.
Hintere Reihe von links: Schreyer Dennis, Onderka Michael, Niederhofer Max, Koller Alex, Philipp Rolf

Jubel ohne Grenzen in Jägerwirth! Die Fußballer haben die sofortige Rückkehr in die Kreisklasse geschafft. Mit einem 10:0 Kantersieg gegen Garham II/Windorf sicherten sich die Jägerwirther am letzten Spieltag die Meisterschaft in der A-Klasse Vilshofen und damit den Aufstieg. Wenn es auch spannend bis zum Schluss blieb: Die Fakten zeigen, dass die Meisterschaft mehr als verdient ist. Ein Torverhältnis von 106: 24, 19 Siege in 24 Spielen, beste Heim- und beste Auswärtsmannschaft, und ein treffsicheres Dreigestirn mit Michael Onderka (23 Tore), Michael Zöls (22) und Maxi Niederhofer (18) sprechen eine deutliche Sprache. Aus einem Kader von 24 Spielern schaffte es Trainer Alexander Schmid eine Spitzenmannschaft zu formen, die nach dem "Betriebsunfall" in der Vorsaison - verbunden mit dem Abstieg in die A-Klasse - das Unternehmen "sofortiger Wiederaufstieg" mit viel Elan und Selbstvertrauen in Angriff nahm. Welche Qualität in der Mannschaft steckt, zeigte sie auch im Toto-Pokal, als sie so namhafte Gegner wie den FC Fürstenzell, den TuS Pfarrkirchen und den FC Vilshofen aus dem Wettbewerb warf. "Dieser Erfolg hat viele Väter", darauf legen Vorstand Franz Varga und Abteilungsleiter Thomas Königsbauer großen Wert. Und beziehen ausdrücklich das Trainerteam, die Betreuer und all die Mitarbeiter mit ein, die Fußball in Jägerwirth möglich machen. Besonders erwähnten sie die Verdienste von Jugendabteilungsleiter Joe Reindl, der fast alle heutigen Spieler in seinen Jugendmannschaften ausgebildet und den Grundstein für den heutigen Erfolg gelegt hat. Nach dem Ende der Feierlichkeiten richten sich die Blicke schon nach vorne. Die Vorfreude auf die kommende Saison ist groß, die Mannschaft will auch in der Kreisklasse ihren Anhängern erfolgreichen Fußball zeigen.

Text wurde geschrieben von Dr. Josef Hechberger
» Druckversion anzeigen      


Relegationsspiel zum Aufstieg in die Kreisklasse
geschrieben von Andreas Hain am 23.05.2018
 
Das diesjährige Relegationsspiel zum Aufstieg in die Kreisklasse zwischen der DJK Kirchberg v. W. und dem RSV Kirchham findet am Samstag, den 26.05.2018 um 14:00 Uhr in Jägerwirth (Rasenplatz) statt.

Alle Sportbegeisterten sind dazu herzlichst eingeladen!
» Druckversion anzeigen      


Dorffest 2018
geschrieben von Andreas Hain am 26.04.2018
 



» Druckversion anzeigen      


Die Jägerwirther Fußballer brauchen einen Ausweichplatz
geschrieben von Andreas Hain am 26.04.2018
 
Neuwahlen der Vorstandschaft – Fußballjugend sehr erfolgreich – Aus der Jahreshauptversammlung der DJK Jägerwirth

Jahrelang wurde die Frage nach einem vernünftigen Ausweichplatz wie ein Tabu behandelt. Grund: Es gab keine Baufläche für einen Ausweichplatz. Seit 1980 müssen die Fußballer deswegen auf einem mittlerweile in die Jahre gekommenen Sandplatz trainieren und spielen. Nun scheint Bewegung in die Sache zu kommen, was eine Baufläche angeht. Mit Vehemenz wurde nun die Forderung nach einem zeitgemäßen Ausweichplatz auf der Jahreshauptversammlung an Bürgermeister Manfred Hammer herangetragen und diskutiert. Denn: Es geht um die Finanzierung. Die erfolgreichen Neuwahlen der Vorstandschaft, die Berichte der Spartenleiter und die Erhöhung der Mitgliedsbeträge gerieten dadurch fast zur Nebensache. Der Reihe nach:

Auf der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Jagdhütte konnte Vorsitzender Franz Varga den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde, Manfred Hammer und den Vertreter des Diözesan-Verbandes, Klaus Moosbauer, begrüßen. Zunächst wurde des Mitglieds Therese Baumgartner gedacht, die im Berichtsjahr verstorben ist. In seinem Bericht ging Varga auf wichtige Ereignisse im vergangenen Jahr ein. Zwei Vorstandssitzungen seien abgehalten worden, zwei Dorffest-Sitzungen. Man habe sich an vielen DJK-Veranstaltungen beteiligt wie Besinnungstagen, Diözesantagen oder bei der Durchführung des Domlaufs. Selber habe man zwei große Veranstaltungen organisiert, die Christbaumversteigerung und das Dorffest mit Rockdisco, die beide sehr hohen Arbeitsaufwand erforderten, aber auch sehr erfolgreich waren. Der Orkan Kolle habe auf der Sportanlage seine Spuren hinterlassen. Durch umgestürzte Bäume seien auf mehreren Metern die Fangzäune um den Fußballplatz beschädigt worden. Sehr erfreulich sei der Mitgliederstand: Der Verein zählt zurzeit 435 Mitglieder. Und auch, dass der Verein wieder über einen Schiedsrichter verfüge: Den 14-jährigen Marcel Müller.

Die Berichte der Spartenleiter eröffnete Lydia Voggenreiter für die „Boogie-Woogie“-Gruppe. Neben vielen Trainingseinheiten haben die Jungen und Mädchen mehrere Auftritte gehabt, u.a. beim Domlauf und dem Kinderfasching. Die Sparte umfassen 25 Kinder und vier Erwachsene. Sie bat die Anwesenden um eine Spende für einen leukämiekranken Jugendlichen aus dem Dorf, für den schon bei mehreren Anlässen gesammelt haben.

Spartenleiter Wolfgang Knauer berichtete für die Tennissparte, dass sie im Winter die neue Tennishalle in Fürstenzell benutzte. Das Auswintern der Plätze sei erfolgt, sie seien in sehr gutem Zustand. Man werde sich wieder am Domlauf als Streckenposten beteiligen.

Gaby Rotbauer erstattete den Bericht für die Damengymnastik-Gruppe. 33 Mitglieder sei die Sparte stark. Im vergangenen Jahr sei der Hohe Falkenstein erwandert worden, die Grillfeier sei bei Centa Baumgartner in Hofmark durchgeführt worden. In den Wintermonaten trainieren etwa im Schnitt 14 Gymnastikdamen in der Halle unter der Leitung von Heidi Aigner, im Sommer werde regelmäßig donnerstags Rad gefahren.

Für den Bereich AH-Fußball stellt sich der neue Leiter Philipp Vaterl vor, als Nachfolger von Alfons Dinglreiter. Die AH-Abteilung umfasse nach wie vor etwa 100 Mitglieder. Es werden nur Freundschaftsspiele durchgeführt, im letzten Jahr konnte eine ausgeglichene Bilanz geschafft werden. Gesellschaftliche Höhepunkte waren die Kanutour auf der Donau, das Skifahren in der Region Dachstein West und die Fahrt zum Hoagarten im Aldersbacher Bräustüberl.

Thomas Königsbauer als Abteilungsleiter Seniorenfußball zeigt sich sehr zufrieden mit dem aktuellen zweiten Platz der ersten Mannschaft in der A-Klasse Vilshofen, allerdings nicht mit dem bisherigen Abschneiden der Reservemannschaft. Sehr erfreulich sei das Vordringen der ersten Mannschaft in das Halbfinale des Totopokals gewesen. Und auch das Engagement der Spieler, die in der Vorbereitung selber das Spielfeld vom Schnee räumten, um ihrem Sport nachgehen zu können.

Über eine bisher sehr erfolgreiche Saison berichtete Jugendabteilungsleiter Fußball, Josef Reindl. Im Spielbetrieb befänden sich aktuell vier Mannschaften: Die A-Jugend in einer Spielgemeinschaft mit Fürstenzell und Sandbach, die B-Jugend mit zwei Gastspielern aus Sandbach, sowie die C-Jugend und die E-Jugend mit eigenständigen Jägerwirther Mannschaften. Die F-Jugend absolviert nur Freundschaftsspiele, es werde demnächst eine Privatrunde mit Nachbarvereinen geben.

In Vertretung von Spartenleiterin Manuela Hutflesz berichtete Franz Varga, dass sich die Teilnehmer den Winter hindurch nicht nur mit gymnastischen Übungen fit halten, sondern dass auch Ausdauer, Kraft und Kondition trainiert werden. Die Abende werden von Alois Preiss, Walter Hinterheller und Manuela Hutflesz geleitet. Im Sommer treffe man sich regelmäßig in Heiligenbrunn zum Waldlauf.

Kassier Andreas Fischer legte der Versammlung seinen detaillierten Kassenbericht vor. Er sprach von einer sehr soliden finanziellen Situation des Vereins, mit den Einnahmequellen Dorffest und Christbaumversteigerung. Die Kassenprüfer Tobias Hofbauer und Ralf Schmid bescheinigten Fischer eine einwandfreie und transparente Kassenführung.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Franz Varga, stellvertretende Vorsitzende: Sebastian Hödl und Matthias Niederhofer, Kassier: Andreas Fischer, stellvertretender Kassier: Daniel Fischer, Schriftführer: Martin Karlstetter, stellvertretender Schriftführer: Benjamin Krautstorfer, Beisitzer: Fred Rotbauer, Thomas Jäger, Georg Baumgartner, Max Stieglbauer, Florian Rosenauer und Thomas Wagner, Kassenprüfer: Tobias Hofbauer und Ralf Schmid, Ehrenamtsbeauftragter: Dr. Josef Heigl, Datenschutzbeauftragter: Dr. Josef Hechberger.

Hoch her ging es dann zum Schluss der Versammlung, als das Thema Ausweichplatz auf das Tapet kam. Mehrere Wortmeldungen der Mitglieder unterstrichen die Notwendigkeit eines Ausweichplatzes: „Wir sind der einzige Verein in der Gemeinde mit zwei eigenständigen Seniorenmannschaften, aber den schlechtesten Trainingsbedingungen“ (Thomas Königsbauer und Alexander Schmid, Trainer der Seniorenmannschaften), „Wir können eine erhöhte Verletzungsgefahr auf dem Sandplatz nicht mehr verantworten“ (Franz Varga), „Die derzeitigen Trainingsbedingungen sind für die Zukunft des Vereins keine Basis“ (Helmut Fellner) und „Das Problem wurde bereits vor 26 Jahren an Bürgermeister Holler herangetragen, aber immer auf den fehlenden Baugrund für den Ausweichplatz hingewiesen“ (Josef Reindl). Der langjährige Kassier des Vereins, Tobias Hofbauer schlug vor, dass die Versammlung einen Antrag beschließen sollte, „die Situation des Trainingsbetriebs in Jägerwirth grundlegend zu verbessern und die Vorstandschaft mit der Gemeinde nach zeitnahen Lösungen suchen soll“. Diesem Vorschlag wurde einstimmig stattgegeben.

» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) DJK Jägerwirth - FC Büchlberg 2:4
geschrieben von Alois Wagner am 25.04.2018
 
Im zweiten Heimspiel hatten wir den Tabellenführer aus Büchlberg zu Gast. Ein klasse Spiel unserer Mannschaft, obwohl wir gleich in der ersten Minute einem 0:1 Rückstand nachlaufen mussten. Hier träumten wir noch etwas, fingen uns aber schnell und konnten in der 7. Spielminute gleich wieder durch Terrence ausgleichen. Nun bekamen wir sogar etwas Übergewicht und in der 30. Spielminute war es wieder Terrence, der die 2:1 Führung erzielte. Bis zum Halbzeitpfiff hatten wir noch zwei Hochkaräter, die wir aber nicht nutzen konnten und so eine kleine Vorentscheidung herbeiführen hätten können. Im zweiten Spielabschnitt wieder ein gutes Spiel von beiden Mannschaften. In den ersten Spielminuten ging es hin und her und Flo Sonnleitner konnte sich wieder so manchmal auszeichnen und vereitelte manche Torchance der Gäste. Wieder hatten wir gute Torchancen und man musste meinen, jetzt können wir die Entscheidung herbeiführen. Doch wieder lief alles anders. In der 64. Spielminute standen wir etwas zu hoch und zu weit vom Gegner und kassierten den 2:2 Anschlusstreffer. Büchlberg kam nun wiedererstarkt zurück und drängte uns in unsere Spielhälfte. Unsere Kräfte schwanden nun etwas schnell und binnen 15 Minuten entschied der Gast diesen Dreier nicht unverdient für sich. Trotzdem Respekt an mein noch so junges Team, das eine gute Leistung zeigte, sich aber leider nicht selber belohnen konnte. Nun heißt es wieder „Kopf hoch“ und weiter arbeiten und mit Selbstvertrauen ins nächste Spiel gehen, dann sind wir auch wieder erfolgreich.

Torschütze: Terrence Mc Knight (2)
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: FC Vilshofen - (SG) DJK Jägerwirth 5:1
geschrieben von Alois Wagner am 25.04.2018
 
Verkehrter Fußball, kann man zu diesem Spiel nur sagen. Wir waren klar das bessere Team und hätten im ersten Abschnitt das Spiel für uns entscheiden müssen. Zum Teil vergaben wir kläglich unsere Chancen und so kam es wieder wie so oft in dieser Saison, der Gegner macht innerhalb kürzester Zeit aus 0 Chancen zwei Treffer. Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Spielchen. Wir spielten und drückten auf den Anschluss, vergaben Chance um Chance oder hatten dann auch noch Pech und Vilshofen machte die Tore. Trotzdem müssen wir nach vorne schauen und mehr Sicherheit beim Abschluss zeigen.

Torschütze: Ferdi Scaglione
» Druckversion anzeigen      


Boogie4fun sammelt 500 Euro bei Cold Water Challenge
geschrieben von Andreas Hain am 21.04.2018
 
Bei starkem Schneefall und eisiger Kälte absolvierte die Boogie4fun Tanzgruppe der DJK Jägerwirth Ihre Cold Water Challenge in der Hieblmühle.

Danach gabs für alle eine deftige Brotzeit und dann wurden fleißig Spenden gesammelt, die sie dem Verein für krebskranke und körperbehinderte Kinder in Regensburg persönlich überreichten.

Auch der Hauptverein, der DJK Jägerwirth beteiligte sich großzügig an der Spende. Was diese Leute da für die betroffenen Kinder und die Eltern leisten ,so Lydia Voggenreiter ,kann man sich gar nicht vorstellen , und wie viele Kinder betroffen sind ist kaum zu glauben. Darum ist das Geld dort an der richtigen Stelle gelandet.

Nominiert wurden sie vom Nachbarverein ,den Lollipops aus Ortenburg. Übrigens wer will kann auch gerne ohne Cold Water Challenge spenden.
Infos unter: VKKK Ostbayern. De

» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - (SG) SpVgg Pleinting 2:2
geschrieben von Alois Wagner am 10.04.2018
 
Im ersten Rückspiel der Saison 2018 hatten wir den heimlichen Titelaspiranten und bis dahin Tabellenzweiten zu Gast. Waren wir im Hinspiel deutlich unter die Räder gekommen (wir spielten mit acht Mann), so war es dieses mal besser um uns bestellt. Obwohl wir wieder sechs Ausfälle zu beklagen hatten, konnten wir mit Hilfe von drei C-Jugend-Kickern unseren Kader bestens ausgleichen. Vor dem Spiel war uns bewusst, dass es wohl eines der schwierigsten Rückrundenspiele sein wird. Pleinting stellte mit Dennis Lucaci und Maximilian Prechtl zwei der top Torschützen in unserer Gruppe. Mit 43:14 Toren in neun Spielen stellen sie somit den besten Sturm und eine top Def der Liga. Trotzdem war unser Hunger auf Revanche groß! Voll konzentriert gingen wir in dieses Spiel und es entwickelte sich ein ausgeglichenes, ja ein sehr spannendes Spiel. Über weite Strecken waren wir sogar die spielerisch bessere Mannschaft. Nur hatten wir etwas zu wenige gefährliche Torabschlüsse. Pleinting hingegen konnte in der 23. Spielminute einen schnellen Konter über unsere rechte Seite nutzen und Lucaci erzielte die 0:1 Führung. Wir versuchten sofort gegen zu halten, hatten aber auch etwas Pech beim Abschluss mit der ein, sowie anderen Torchance und so ging es mit diesem Rückstand in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt war es nun ein kampfbetontes und sehr spannendes Spiel. Beide Mannschaften wollten den Sieg. In der 67. Minute nutzte wieder Lucaci eine unaufmerksame Situation unserer Def und schloss zur 0:2 Führung ab. Die SpVgg dachte, somit den Sack zugemacht zu haben, machte die Rechnung jedoch ohne den Wirt. Nun schraubten wir unser Tempo noch höher und Pleinting kam nur noch über gelegentliche Konter aus der eigenen Hälfte. In der 75. Minute spielte Maxi Wagner einen genialen Pass in den Lauf von Terrence Mc Knight. Der schoss klasse zum 1:2 Anschluss ein. Nun kam unsere Zeit und es gab kein Halten mehr, Angriff um Angriff, Eckbälle, Freistöße, Torschüsse. In der 78. Minute ein gut gespielter Pass von Sebastian Baumgartner, wieder in den Lauf von Terrence Mc Knight und der schloss wieder eiskalt zum mehr als verdienten 2:2 Ausgleich ab. Nun warf Pleinting noch einmal alles nach vorne, da ein Unentschieden zu wenig für einen Aufstieg wäre. Wir hingegen ließen nichts mehr zu und zeigten dem etwas übermütig auftretenden Titelanwärter seine Grenzen auf. In Jägerwirth werden eben keine Punkte verschenkt. Klasse JUNGS, war eine super Leistung. Danke noch an die C-Jugendspieler Danninger F, Stieglbauer J. sowie König E. fürs Aushelfen!

Und noch ein großes DANKE an Bernhard Hain, dem ich nur sagen kann, ,, sorry Bernhard,, aber du hattest Recht!
» Druckversion anzeigen      


Einladung zur Jahreshauptversammlung
geschrieben von Andreas Hain am 30.03.2018
 
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - FC Füstenzell 3:2
geschrieben von Alois Wagner am 26.03.2018
 
Zum zweiten Vorbereitungsspiel der Vorbereitung hatten wir den FC Fürstenzell bei uns zu Gast.
In den ersten zehn Minuten waren wir klar überlegen und drängten Fürstenzell in die eigene Hälfte, hatten die eine sowie andere Möglichkeit in Führung zu gehen, doch vergaben wir unsere Chancen. In Minute 15 war es dann Ferdi, der uns mit 1:0 in Führung brachte. Ab dann war es aber auch schon, irgendwie vergaßen wir nun das Fußballspielen. Kein Gegenstellen, wenig Pressing, ja gar ängstlich wirkend. Wir überließen dem Gast immer mehr das Geschehen und Fürstenzell glich in Minute 33 verdient zum 1:1 aus. Jetzt war es ein sehr zerfahrenes Spiel und Fürstenzell war deutlich überlegen. Wir hingegen bewegten uns zu wenig und hingen unserem Spiel hinter her. Fürstenzell ging sogar klar durch einen Elfmeter mit 1:2 in Führung und hätte der Gast in den Folgeminuten mehr aus seinen Chancen gemacht, wäre es wohl schwierig geworden, hier noch die Ehre zu retten.
Ab Minute 70 begannen wir dann wieder mit Mut zu spielen und auch der Wille, dass wir dieses Spiel drehen wollten, war zu sehen. Kampf, Laufbereitschaft und gegenseitiges Anfeuern waren ausschlaggebend, dass wir das Spiel noch drehen konnten. Fürstenzell hätte sich ein 2:2 verdient gehabt, doch das 3:2, wieder durch Ferdi in der 78. Spielminute, verwehrte dem Gast dieses Unentschieden.
Wir müssen noch deutlich zulegen und müssen wieder mehr an uns glauben, dann werden wir wieder zu guten Leistungen wie kurz vor der Winterpause zurückfinden.
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: SG Unteriglbach - DJK Jägerwirth 1:3
geschrieben von Alois Wagner am 26.03.2018
 
Nach einigen ausgefallenen Trainings- und Testspielen in der Vorbereitung zur Rückrunde, waren wir beim ersten Testspiel in Neustift gegen die SG Unteriglbach zu Gast.
Wir spielten auf dem Sandplatz, der teilweise sehr schwer zu bespielen war. Wir waren klar die bestimmende Mannschaft von Anfang an und ließen nur wenig zu. Bereits in der ersten Minute konnte Michael Greiler durch einen Schuss aus 16 Metern das 0:1 für uns erzielen. Hier sah der Keeper der Hausherren etwas unglücklich aus.
Ferdi Scaglione markierte bereits 18 Minuten später das 0:2 und der Gast verlegte sich nun mehr und mehr auf die Defensive und versuchte durch gelegentliche Konter seine Chancen zu nutzen. In der 29. Minute gingen wir dann wieder durch ein Tor von Ferdi mit 0:3 in Führung.
Der Anschlusstreffer der Hausherren in Minute 30 resultierte durch einen Rückpass unserer Deff auf Flo Sonnleitner. Hier blieb der Ball in einer Wasserlache hängen, ein durchlaufender Spieler von Unteriglbach konnte diesen glücklich mitnehmen und versenkte den Ball mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 1:3 Anschlusstreffer. Dies war auch der Halbzeitstand.
In der Halbzeitpause einigten sich beide Mannschaften dann auf Abbruch des Spiels. Einige Spieler hatten schon aufgeschlagene Knie vom Ausrutschen und Aufschlagen auf dem harten Boden. Da das Risiko, dass sich die Spieler noch schlimmere bzw. ernsthafte Verletzungen zuziehen könnten, war dies dann auch die richtige Entscheidung.
Trotz allem eine gute Halbzeit meiner Mannschaft, die Biss und Willen zeigte.
» Druckversion anzeigen      


Fussball Trainingslager
geschrieben von Andreas Hain am 25.03.2018
 
Unsere Fußballer waren auch heuer wieder im Trainingslager, und fanden es richtig gut. Deshalb verlinken wir gerne auf die Präsentation des Organisators aus Rosenheim.

https://www.fussballtrainingslager.com/informationen/sponsoring-social-media.html
» Druckversion anzeigen      


Tim Voß übernimmt in der Saison 2018/19 in Jägerwirth
geschrieben von Andreas Hain am 27.01.2018
 
Der langjährige Jugendtrainer, zuletzt B-Junioren (SG Aidenbach) und C-Lizenzinhaber des BFV, übernimmt ab der neuen Saison (1.7.2018) das Amt des Cheftrainers beim derzeitigen Tabellenführer in der A-Vilshofen, DJK Jägerwirth. In seiner aktiven Zeit war Tim Voß unter anderem in der A-Jugend des TSV Aidenbach und FC Vilshofen als Spieler im Einsatz. Eine schwere Knieverletzung zwang ihn zur Beendigung seiner aktiven Spielerlaufbahn. Mit dem Einstieg als Trainer im Seniorenbereich will er seine vielen Erfahrungen in Kombination mit moderner Trainingslehre an die junge Mannschaft der DJK Jägerwirth weitergeben. Nachdem der bisherige Trainer, Alexander Schmid, die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Thomas Königsbauer und 1. Vorstand Franz Varga bereits Mitte Dezember/2017 über das Ende der Zusammenarbeit zum Saisonende 2017/18 informierte, wurde von der DJK ein geeigneter Nachfolger gesucht. Die Verantwortlichen um AL Thomas Königsbauer haben sich nach mehreren, tlw. intensiven Gesprächen in den vergangenen Wochen, u. a. mit dem neuen Trainer endgültig geeignet und den Rahmen für eine erfolgreiche und langfristige Zusammenarbeit besprochen und abgesteckt. Tim Voß nimmt auch seinen bisherigen Co-Trainer, Emanuele Ciurlia, mit nach Jägerwirth. Ciurlia war als Spieler in Aidenbach (A-Klasse bis Kreisliga) und auch noch als Co.-Trainer beim TSV Aidenbach im Seniorenbereich aktiv. Seit 2013 ist „Manu“ bereits zusammen mit Tim Voß in Aidenbach als eingespieltes Team im Jugendbereich erfolgreich. Zusammen mit dem Torwarttrainer, Siegi Heinrichsdobler, sind die Jägerwirther Fußballer nun für die Zukunft sehr gut aufgestellt, um die künftigen Herausforderungen auch erfolgreich zu meistern. Mit der Verpflichtung von Tim Voß wird auch die tolle Jugendarbeit unter der Leitung von Joe Reindl und den vielen Jugendtrainern nahtlos fortgeführt werden. Die Verantwortlichen der DJK Jägerwirth bedanken sich ausdrücklich bei Alex Schmid für die bisher geleistete sehr gute Trainingsarbeit und auch die Weiterentwicklung der jungen Fußballer, insbes. im spielerischen und taktischen Bereich. Er hat auch mehrere Jugendspieler an den Seniorenbereich herangeführt und tlw. auch bereits zu Stammspielern in der ersten Mannschaft gemacht. Der völlig unnötige Abstieg („Unfall“) aus der Kreisklasse Pocking in der Saison 2016/17 soll in dieser Saison sofort wieder „geheilt“ werden. Dies wird durch eine entsprechende Vorbereitungsphase mit vielen Trainings- und Spieleinheiten (Trainingsauftakt am 14.2.2018) und dem Abschlusstrainingslager in Pilsen (Mitte März 2018) entsprechend vorbereitet und geplant.


Von links: stv. Vorstand Sebastian Hödl, 1. Vorstand Franz Varga, Neutrainer Tim Voß, Co-Trainer Emanuele Ciurlia, AL Thomas Königsbauer, stv. Vorstand Andreas Buchbauer
» Druckversion anzeigen      


2. Jägerwirther Glühnacht am 20.01.2018
geschrieben von Andreas Hain am 09.01.2018
 
» Druckversion anzeigen      


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
geschrieben von Andreas Hain am 18.12.2017
 
Allen Vereinsmitgliedern, Sponsoren, Fans und deren Familie wünschen wir von Herzen besinnliche Weihnachten, geruhsame Feiertage und für das Jahr 2018 alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Erfolg.

Die Vorstandschaft



Terminhinweise für 2018:

1. Glühnacht am 20.01.2018 ab 17:00 Uhr am Parkplatz vorm DJK-Sportheim

2. Dorffest 2018 vom 09.05 - 13.05.2018
» Druckversion anzeigen      


Weihnachtsfeier bei Boogie4fun
geschrieben von Andreas Hain am 15.12.2017
 
Auch die jüngste Abteilung der DJK konnte ihre Weihnachtsfeier im Gasthaus zur Jagdhütte feierlich und in würdigen Rahmen gestalten. Passend als vor-christliches Weihnachtsgeschenk gab es das neue DJK-Outfit.


Die Abteilung der Boogie4fun mit Josef und Lydia Voggenreiter sowie Vorstand Franz Varga.
» Druckversion anzeigen      


Trikot von Joshua Kimmich erzielte 300 EUR
geschrieben von Andreas Hain am 03.12.2017
 
Seit vielen Jahren pflegt der DJK-Sportverein Jägerwirth das Brauchtum der Christbaum-Versteigerung. Auch heuer war der Saal im Gasthaus "Jagdhütte" rappelvoll. 2. Vorsitzender Sebastian Hödl dankte zu Beginn den vielen Mitgliedern, die im Vorfeld der Veranstaltung fleißig Spenden und Waren aller Art gesammelt hatten, sowie den Spendern, allen voran dem Schiedsrichterbauftragten des FC Bayern München, Adi Weber (re). Dieser hatte für die DJK wieder zahlreiche FC Bayern Fanartikel und Trikots mit Originalunterschriften organisiert. Mit witzig interessant zusammengestellten Versteigerungsteilen von "Zubereiter" Josef Reindl (3.v.li.) lief Versteigerer Franz Varga (li.) zu Höchstform auf und animierte das Publikum gekonnt zum fleißigen Mitsteigern. Besonders begehrt waren die Artikel des FC Bayern: Das Trikot von Joshua Kimmich erzielte mit 300 EUR den Höchstbetrag des Abends, für die Trikots von Robert Lewandowski und Arjen Robben waren 225 EUR bzw. 180 EUR zu berappen.



hjo
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - FC Salzweg 1:0
geschrieben von Alois Wagner am 20.11.2017
 
Im letzten Heimspiel der Saison hatten wir den FC Salzweg zu Gast.
Auf schneebedecktem Boden war es ein sehr kampfbetontes Spiel. Leider brauchten wir fünf bis zehn Minuten, bis wir in die Gänge kamen. Erspielten uns aber dann doch Feldüberlegenheit. Immer wieder tolle Kombinationen über unser Mittelfeld um Maxi Wagner, Sebastian Baumgartner, Terrence Mc Knight und Nico Oberpaul.
Immer wieder zeigten wir klasse Ballstafetten und Torabschlüsse. Doch der Führungstreffer blieb uns bis zur 25. Minute verwehrt. Hier konnte Ferdi die verdiente 1:0 Führung durch ein klasse Tor ins lange rechte Eck erzielen. Nun bauten wir immer mehr Druck auf, doch wir hatten Pech im Abschluss. Immer wieder klasse Paraden des gegnerischen Torwartes oder der Ball blieb auf der Torlinie liegen. So konnten wir bis zum Halbzeitpfiff kein zweites Tor erzielen, um so eine kleine Vorentscheidung herbeiführen zu können.
Im zweiten Spielabschnitt dasselbe Spielchen. Wir kämpften und spielten gute Pässe in den gegnerischen Strafraum. Doch wieder Pech im Abschluss, nicht Unvermögen, wie oft in anderen Spielen.
Hier warfen die Gegner nun alles in die Waagschale und versuchten alles. Hier ein großes Lob um unsere Deff um Hain Ben, Dominik Gruber, Michi Greiler, Ben Stadler und Michi Weinzierl, die klasse kämpften.
Nicht zu vergessen unser Goali Flo Sonnleitner, der uns in den letzten 15 Spielminuten mindesten fünf mal mit Glanzparaden diese Punkte sicherte.
Im gesamten eine klasse Mannschaftsleistung, die man wieder mal gesehen hat; Gemeinsam sind wir stark. Gratulation an mein Team für diese Vorrundenleistung, wo wir als Underdogs gar nicht so schlecht gestartet sind. Bleibt zu hoffen, dass wir gesund und fit aus der Winterpause kommen und dann werden wir in der Rückrunde mit Sicherheit mehr als überraschen.

Tor: Ferdinando Scaglione
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: FC Alkofen - DJk Jägerwirth 4:1
geschrieben von Alois Wagner am 20.11.2017
 
Im letzten Auswärtsspiel der Saison mussten wir zum FC Alkofen.
Eigentlich wollte keiner der Trainer dieses Spiel spielen, da der Hauptplatz gesperrt war und der Ausweichplatz teilweise knöcheltief unter Wasser stand. Kam noch hinzu, dass tiefe Löcher (bis zu 20 cm voller Schlamm) im Platz mehr als gefährlich waren.
Trotz Bedenken beider Trainer und auch der Spielereltern war der Schiedsrichter der Ansicht, das Spiel stattfinden zu lassen. Beiden Mannschaften ist es zu verdanken, dass dieses Spiel so glimpflich verlaufen ist.
Wer mich kennt weiß, dass ich alles andere als ein Kind von Traurigkeit bin, weder wetterscheu noch Angst vor schlechten Plätzen habe, doch so etwas darf absolut nicht sein, dass ein Schiedsrichter über die Gesundheit von Spielern so willkürlich entscheidet.
Die Schlammschlacht wurde durch Zufall entschieden. Die körperlich überlegenen Hausherren konnten einige „Kick and Rush“ Bälle zu ihren Gunsten nutzen und gewannen so dieses Spiel. Mehr gibt es hierzu nicht zu berichten.
Ich sag nur großen Respekt an beide Teams, die durch Fairness und Verstand größere Verletzungen vermieden hatten.

Tor: Terrence Mc Knight
» Druckversion anzeigen      


Einladung zur DJK-Christbaumversteigerung
geschrieben von Andreas Hain am 19.11.2017
 
Am Samstag, den 25.11.2017 findet wieder die diesjährige DJK-Christbaumversteigerung statt. Alle Vereinsmitglieder sind dazu herzlichst eingeladen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Wo? Gasthaus Jagdhütte, Jägerwirth

Wann? 25.11.2017

Uhrzeit? 19.30 Uhr, mit Verlosung


» Druckversion anzeigen      


Josef Brand und Thomas Königsbauer sind die neuen Watterkönige
geschrieben von Andreas Hain am 19.11.2017
 
Wie jedes Jahr - fand auch heuer wieder das alljährliche und traditionelle AH-Watterturnier statt. Neue Watterkönige sind Josef Brand und Thomas Königsbauer - sie erhalten das Jägerwirther Watterdiplom.

Genau am Freitag, den 17.11.2017 war es wieder soweit. Diesmal unmittelbar vor Volkstrauertag, Totensonntag und Beendigung des Kirchenjahres - also ein guter Zeitpunkt. Die Einschreibung war ab 19.00 Uhr möglich. Beginn war etwas verspätet, so gegen 20.15 Uhr. Es hatten sich insgesamt 26 Teilnehmer gemeldet. Schon schnell wurde klar, wer heuer das Rennen machen sollte. Josef Brand und Thomas Königsbauer. Sie verzeichneten 7 Siege in Folge ohne Niederlage. Die erste Niederlage konnte ihnen das Duo Maier/Kronpaß zufügen. Spannend wurde es um die Plätze 2 - 5. Bis zum Ende war nicht klar, wer die Nachfolgeplätze belegt. In spannenden Spielen sicherten sich dann aber die Vorjahresgewinner Hannes Hausmann und Thomas Jäger den 2. Platz. Günther Fischer und Rosmarie Wastlhuber wurden 3. Sie hatten leider zu ihren Kontrahenten die schlechtere Punktedifferenz.

Da die Teilnehmerzahl verhältnismäßig hoch war, war es auch kein kurzer Abend. Die letzten Spiele und die endgültige Turnierauswertung konnte erst gegen 0.30 Uhr ermittelt werden.

Das offizielle Endergebnis der drei Erstplatzierten:

1. Josef Brand und Thomas Königsbauer (10 Siege)

2. Hannes Hausmann und Thomas Jäger (8 Siege)

3. Günther Fischer und Rosmarie Wastlhuber (8 Siege)



Die Teilnehmer des diesjährigen Turnieres mit Startnummer waren:

01 Hausmann, Hannes
02 Jäger, Thomas
03 Gerner, Gerald
04 Schmidbauer, Gerhard
05 Buchbauer, Willi
06 Mader, Willi
07 Susser, Rosmarie
08 Simmet, Max
09 Stockinger, Thomas
10 Klaus, Timo
11 Voggenreiter, Heidi
12 Steinleiter, Gerhard
13 Fischer, Günther
14 Wastlhuber, Rosmarie
15 Wimmer, Alois
16 Knauer, Uli
17 Maier, Sepp
18 Kronpaß, Peter
19 Königsbauer, Thomas
20 Brand, Sepp
21 Weihetmeyer, Josef
22 Knauer, Tobias
23 Wenzl, Bernd
24 Huber, Peter
25 Späth, Michael
26 Greiler, Stefan



Von der "Maschine" bis zur "Warmen" war natürlich heuer auch wieder alles dabei und der neue Watterkine Josef Brand ließ sich am Ende natürlich nicht lumpen und zahlte noch die ein oder andere Goaßmaß, so dass die letzten Teilnehmer die Wirtsstube gegen 3.00 Uhr verließen.
» Druckversion anzeigen      


Einladung zum AH-Watterturnier am Freitag, 17.11.2017
geschrieben von Andreas Hain am 11.11.2017
 

» Druckversion anzeigen      


Skigymnastik
geschrieben von Andreas Hain am 25.10.2017
 
Ab sofort beginnt wieder die Saison für die Skigymnastik. Beginn ist am Mittwoch, 08.11.2017 um 19:30 Uhr in der kleinen Gymasiumhalle in Fürstenzell.

Es ist jeder herzlichst eingeladen, der sich für das Skifahren aber auch außerhalb für die kalte Jahreszeit fit halten möchte.
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - JFG Passau Donautal II 4:1
geschrieben von Alois Wagner am 25.10.2017
 
Zum zweiten Heimspiel in dieser Saison hatten wir die JFG Passau Donautal bei uns zu Gast. Dass dies mit Sicherheit kein leichtes werden würde, war uns klar. Umso konzentrierter gingen wir in dieses Spiel. Von Anfang an gab keiner beider Teams einen Ball verloren und versuchte sich sportlich und fair einen Vorteil zu erspielen. Hier hatten wir aber im ersten Spielabschnitt klar die Oberhand. Immer wieder gelang es uns schon in den ersten Minuten über unsere Außen tolle Flanken ins Zentrum des Strafraumes des Gastes zu spielen. Bereits in der vierten Spielminute hätten wir durch Jannik Gottinger mit 1:0 führen können, doch der Ball streifte leider nur den Pfosten. Immer wieder starteten wir Angriff um Angriff, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Im Gegenteil! In Minute 15 nutzte der Gegner seine allererste Chance und schoss zum 0:1 für die Gäste ein. Unglaublich, doch da hatten wir etwas gepennt! Wir versuchten trotzdem ruhig weiter zu spielen und das zeichnete sich aus. Vor allem war unsere linke Mittelfeldseite mit dem sehr stark spielenden Nico Oberpaul nicht zu bremsen. Nico setzte sich immer wieder klasse gegen seinen Gegenspieler durch und spielte klasse Bälle in den Rückraum. Janik Gottinger war es dann, der in der 22. Minute den 1:1 Ausgleich erzielte. Jetzt waren wir nicht mehr zu halten und Jannik schoss mit seinen Toren zwei und drei in Minute 25 und 27 binnen fünf Minuten einen lupenreinen Hattrick. Gratulation hierzu. Leider fiel uns Dominik Gruber kurz vor der Halbzeitpause verletzt aus und durch einige Umstellungen in unserem Team kam der Gast nochmal stark auf, da wir immer ängstlicher agierten. Mit diesem 3:1 ging es dann in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt kam die JFG besser ins Spiel und man merkte das Fehlen von Dominik, der als Libero enorm spielte. Die Passauer setzten uns nun immer stärker unter Druck. Hätte unser klasse haltender Goali Flo Sonnleitner nicht die eine sowie andere Großchance vereitelt, wer weiß wie sich dieses Spiel noch gedreht hätte. Klasse Flo, war ein gutes Spiel von dir! So hielten wir gegen, so gut wir konnten. Letztendlich war es ein gut abgeschlossener Konter in der 74. Minute zum 4:1 durch Christoph Baumgartner, der den Gästen den Zahn zog. Ein verdienter Sieg, da wir insgesamt das bessere Team stellten.
Im nächsten Spiel gegen Salzweg müssen wir uns wieder selbstbewusster präsentieren. Vor allem aber mit mehr Köpfchen und weniger Angst spielen, dann werden wir auch dort siegreich sein können. Mein Team kann das und hat es schon oft gezeigt. Zusammen schaffen wir es Jungs!
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) SV Glückauf Kropfmühl – (SG) DJK Jägerwirth 1 : 7
geschrieben von Alois Wagner am 24.10.2017
 
Dieses mal waren wir zu Gast in Nottau bei der SG SV Glückauf Kropfmühl. Es war laut Papier das Duell der Kellerkinder, da wir ja mit erst einem Punkt aus vier Spielen anreisten und nur zwei Plätze vor unserem Gastgeber standen. Doch dieses Spiel sollte richtungsweisend sein, da wir die ersten Spiele gegen Mannschaften gespielt hatten, die im oberen Drittel mitspielen und wir hatten da immer knappe Ergebnisse.
Das Spiel begann sehr hektisch, hart, ja teilweise unfair. Von Anfang an sehr hartes Einsteigen und oft grenzwertige Spielweise der Hausherren. Wir hingegen fanden nicht in unser Spiel und waren verunsichert und ängstlich. Trotzdem hatten wir gleich in den ersten zehn Minuten tolle Torchancen. Hier scheiterten wir wieder mal am Pfosten oder der Gegner klärte auf der Torlinie. In der 5. Minute nutzte aber trotzdem Jannik Gottinger einen klasse Querpass von Maxi Wagner und konnte aus zwei Meter zum 0:1 einschieben. In Minute 19 wieder ein klasse Angriff und Terrence Mc Knight netzte zur 0:2 Führung ein. In Minute 22 dann der nächste Angriff und der schnelle Jannik Gottinger schoß zur 0:3 Führung ein. Das Spiel des Gastgebers wurde immer ruppiger und der Gegner dezimierte sich binnen zehn Minuten auf neun Mann mit Zeitstrafen. Wir nutzten hier unsere Chancen und Maxi Wagner flankte mustergültig auf Ferdi Scaglione, der den Ball aus drei Metern zum 0:4 direkt im Kasten versenkte. Nun schienen wir den Zahn der Heimelf gezogen zu haben. In der 38. Minute war Chrisi Baumgartner zur Stelle und verwandelte wieder eine Mustervorlage von Maxi Wagner, der eine klasse Partie spielte, zum 0:5 Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt spielten wir ruhiger und ließen den Gegner mehr laufen. Leider bekam der Gegner einen absolut unberechtigten Elfmeter und so konnte Glückauf den Ehrentreffer erzielen. Janik Gottinger krönte in der 67. Min. seine Leistung mit seinem dritten Tor zum 1:6 und Nico Oberpaul knallte in Minute 69 noch zum 1:7 ein. So konnten wir den Gastgeber für so manche unverständliche Aktion abstrafen. Faires Spiel ist etwas anderes! Sicherlich hätten wir noch so manches Tor erzielen können, doch es sollten alle 15 Spieler spielen und wir wechselten des Öfteren durch. Und so kam sogar Kathi Jäger, die seit kurzem mit Sonderberechtigung in der B spielen darf zu ihrem ersten Kurzeinsatz. Gratulation an mein Team. Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Nun gilt es im nächsten Spiel eine Schippe drauf zu legen und die nächsten Punkte zu holen. Ich glaube daran.
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) FC Büchlberg - (SG) DJK Jägerwirth 2:1
geschrieben von Alois Wagner am 10.10.2017
 
Nach der argen 14:0 Niederlage gegen SG Pleinting/Aunkirchen (wir spielten mit acht bzw. am Schluss mit sieben Mann) waren wir zu Gast in Büchlberg. Der letztjährige Kreisligist, der eine Woche vorher noch Pleinting mit 5:1 besiegte und als Rangzweiter an der Tabellenführung mitmischt, begann sehr druckvoll. Hier taten wir uns in der Anfangsphase sehr schwer und hatten noch zu viel Respekt vor dem Gegner, der uns körperlich mehr als überlegen war. Denn der Gegner beeindruckte uns vor dem Spiel mit sprichwörtlichen „so manchen Bären“ in deren Startelf schon etwas. Hier hätte mit Sicherheit auch der eine, sowie andere Seniorenspieler unserer ersten Mannschaft geschluckt. Der sehr rutschige Ausweichplatz kam uns bei Regenschauer auch nicht gerade entgegen. Das 1:0 der Hausherren fiel leider durch ein klares Abseitstor bereits in der 7. Spielminute. Hier stand der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Andreas Kriegner etwas ungünstig, sonst hätte er dieses Tor niemals geben dürfen. So mussten wir wieder mal einem Rückstand hinterher laufen. Bis zur Halbzeit kämpften beide Mannschaften um jeden Ball. Büchlberg hatte hier noch etwas mehr vom Spiel und erspielte sich zwei bis drei gute Torchancen, die sie aber liegen ließen. Wir im Gegenzug schafften es auch nicht, eine unserer wenigen Chancen zu nutzen. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Büchlberg bereits in der 3. Minute auf 2:0. Vorausgegangen war ein scharfer Schuss aufs Tor, den unser gut haltender Goali Florian Sonnleitner leider nur abklatschen konnte und der schnell agierende Angreifer der Heimelf staubte aus einem Meter ab. Das war der Weckruf für unsere Mannschaft, die nun noch aufopferungsvoller kämpfte und alles versuchte, um hier das Ruder doch noch herum zu reißen. In der 63. Minute schafften wir den hoch verdienten 2:1 Anschlusstreffer durch einen klasse getretenen Freistoß von Chrisi Baumgartner aus gut 20 Metern ins linke Kreuzeck. Wir waren nun klar das stärkere Team und es schien nur eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen würde. Immer wieder erspielten wir uns klasse Torchancen, doch scheiterten wir unglücklich oder hatten Pech mit der Latte. Die letzten zehn Minuten bis auf ein, zwei Konter spielten sich nur noch in der gegnerischen Spielhälfte, bzw. im Sechzehner der Hausherren ab. Leider blieb uns der Ausgleichstreffer und somit wenigstens ein Punkt, trotz hohem Einsatz und Engagement, verwehrt. Nun heißt es wieder im nächsten Spiel am kommenden Sonntag in Nottau zu versuchen, uns mal für den klasse Einsatz und Willen, den wir Spiel für Spiel bringen, einmal zu belohnen. Ich denke die Zeit ist reif, dass wir uns mal selbst belohnen!
Danke an alle Eltern, die trotz dieses Sauwetters zur Unterstützung soweit mitgefahren sind.

Auf geht`s Jungs, jetzt sind wir dran!

Torschütze: Christoph Baumgartner
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) FC Otterkirchen - DJK Jägerwirth 4:1
geschrieben von Alois Wagner am 13.09.2017
 
Zum ersten Meisterschaftsspiel in der neuen Saison waren wir zu Gast bei der SG FC Otterskirchen. Gespielt wurde in Nammering, da Otterskirchen mit Kirchberg v. W. und Nammering eine Spielgemeinschaft bildet.
Von Anfang an ging es gleich voll zur Sache und obwohl wir klar der Außenseiter waren, hielten wir gut mit. Mein Team kämpfte um jeden Ball, gab keine Situation verloren. Und obwohl wir gleich in der 5 . Spielminute mit 1:0 in Rückstand gerieten, gaben wir nicht auf. Im Gegenteil, in der 25. Minute spielten wir einen guten Angriff zu Ende und Christoph Baumgartner schoss aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 1:1 und zum nicht unverdienten Ausgleich, der auch der Halbzeitstand war.
Im zweiten Spielabschnitt legte Otterskirchen noch mehr zu, hatte auch die eine sowie andere Chance, die aber unser klasse reagierende Goali Flo Sonnleitner vereitelte. Nun fingen wir uns wieder etwas und konnten auch wieder gut gegen halten, hatten ein paar echt klasse Torchancen, die wir aber auch nicht nutzen konnten. Leider brachten wir uns durch zwei individuelle Fehler in Minute 60 und 70 um den Lohn unseres Einsatzes.
Der Topstürmer von Otterskirchen, Sultan Gol Mohammadi , der wohl auch schon in einer Senioren Mannschaft spielen könnte ohne aufzufallen dass er noch ein U17 Spieler ist, nutzte nun jede Chance und schoss zum 3:1 für die Hausherren ein. Aber es half nichts, Gol Mohammadi machte drei Tore die wir nicht verhindern konnten und somit war das Spiel entschieden. Das 4:1 fiel dann kurz vor Schluss, da wir nochmal alles versuchten und sehr hoch verteidigten.
Ich kann meiner Mannschaft nur großes Lob aussprechen, denn wir wurden eigentlich unter Wert geschlagen. Beim nächsten Spiel gegen Vilshofen werden die Karten wieder neu gemischt und dann werden wir versuchen unsere Punkte einzufahren.

Tor: Baumgartner Christoph
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) FC Indling - DJK Jägerwirth 5:1
geschrieben von Alois Wagner am 16.08.2017
 
Im zweiten Vorbereitungsspiel waren wir zu Gast bei der (SG) FC Indling. Hier hatten wir uns schon etwas mehr erwartet. Doch in den ersten 15 Minuten spielten wir nervös, ängstlich und ohne jegliche Zuordnung. Sicherlich konnten wir hier das Fehlen von manchen Spielern nicht kompensieren. Auch die Position, die mancher Spieler zu spielen hatte, war für diesen noch neu und ungewohnt. Doch dies darf eine solche Anfangsleistung nicht rechtfertigen. Sehr viele Fehlpässe, leichtsinnig verlorene Bälle und fehlende Laufbereitschaft machten es der Heimelf relativ einfach die Tore zu machen. Hier werden und müssen wir in den nächsten Trainings und Spielen wieder an uns arbeiten und diese Fehler abstellen. Nur so werden wir in der neuen Saison bestehen können. Zudem hatten wir im zweiten Spielabschnitt noch Verletzungspech und mussten 20 Minuten in Unterzahl spielen. Bleibt zu hoffen, dass im ersten großen Spiel am Sonntag, 20.08 um 17:00 Uhr wieder alle an Bord sind. Hier treffen wir im Pokal auf den SV Pocking und hier wollen wir auf alle Fälle bestehen. Ein herzliches DANKE an die beiden C-Jugend Spieler Felix Danninger und Elias König, die uns ausgeholfen hatten.
Auch wenn die beiden Niederlagen momentan was anderes aussagen. Ich glaube an die Jungs und bin sicher, dass wir besser sind als es die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele zur Zeit aussagen.

Tor: Jannik Gottinger
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - SG Haselbach 0:6
geschrieben von Alois Wagner am 16.08.2017
 
Ein gutes erstes Spiel unserer jungen B-Jugend Mannschaft, das vor allem in der ersten Halbzeit gegen die Kreisligatruppe aus Haselbach gut gegenhielt. Der stark aufspielende Gast steht schon länger im Training und hatte eine Woche vorher erst die B-Jugend des TSV Waldkirchen I mit 4:3 bezwungen. Desto höher ist diese Leistung dieses Vergleiches einzustufen.
Im zweiten Spielabschnitt versuchten wir so gut es ging mitzuhalten, erspielten uns auch die eine sowie andere Chance. Trotz aller Bemühungen schafften wir es aber nicht, ein Tor zu erzielen.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - FC Vilshofen 8:0
geschrieben von Alois Wagner am 22.06.2017
 
Meister 2016/2017

Zum vorletzten Spieltag in unserer Gruppe hatten wir den FC Vilshofen zu Gast. Mit Vilshofen präsentierte sich nicht nur der Tabellenvierte, sondern auch die beste Rückrundenmannschaft mit der besten Verteidigung und einem überragenden Sturmführer Aaron Hehberger (18 Tore in der Rückrunde) zu Hause auf dem Grün. Schon in der Kabine war meinem Team anzumerken, wie wichtig dieses Spiel ist. Um die Meisterschaft für uns zu entscheiden, mussten wir die letzten beiden Spiele normalerweise gewinnen und Vilshofen war hier ein schwerer Brocken. Dass wir dieses Spiel dennoch so klar zu unseren Gunsten entscheiden konnten, lag nicht daran, dass Vilshofen schwach spielte, sondern wir alles dafür taten, um uns am Ende selbst für harte Arbeit belohnen zu können. In den ersten zehn Minuten hatten wir noch große Zuordnungsschwierigkeiten und der Gast an der Donau machte gleich ordentlich Druck. Trotzdem konnten wir bereits in der 6. Spielminute mit einem Kopfballtor durch Ferdi Scaglione mit 1:0 in Führung gehen. Nach einigen Umstellungen bekamen wir dann immer mehr Zugriff auf dieses Spiel und zeigten eine wahrlich meisterliche Vorstellung. Von der Defensive, über unser Mittelfeld bis in die Sturmspitzen. Teilweise tolles Kurzpassspiel und schnelle Spielzüge waren zu sehen und das Team zeigte was in ihm steckt. Die Tore zum 2:0 und 3:0 durch Flo Sonnleitner und Nico Wieser in den Minuten 20 und 22 brachten dann eine kleine Vorentscheidung. Spätestens mit dem 4:0 und 5:0 durch Ferdi Scaglione und Christoph Baumgartner, das auch der Pausenstand war, war das Spiel entschieden. Im zweiten Spielabschnitt machten wir aber trotzdem weiter, wo wir aufgehört hatten. Kampf um jeden Ball, cleveres herausspielen über unser Mittelfeld in den Sturm. Mit einem souveränen 8:0, einer sauberen Vorstellung beendeten wir dieses Spiel auch in dieser Höhe völlig verdient. Als wir dann auch noch das Ergebnis aus Fürstenzell hörten, hier war der Tabellenzweite, die SG Unteriglbach zu Gast, war es geschafft. Unteriglbach kam in Fürstenzell nicht über ein 0:0 hinaus und hat kein Spiel mehr. Wir haben jetzt bereits einen Punkt Vorsprung und noch ein letztes Spiel in Hofkirchen, das wir gar nicht mehr bräuchten. Trotzdem werden wir versuchen, auch dieses noch für uns zu entscheiden. Dann geht es nach Hause und wir feiern mit der D-Jugend, die auch Meister wurde, die erste Doppelmeisterschaft in unserem JAGAWIRTH. GRUZE – WUZE Jungs wir haben es geschafft!!!
Ich und alle anderen im Verein sind mehr als stolz auf euch, SUPER !!!!!
» Druckversion anzeigen      


Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017
geschrieben von Andreas Hain am 20.06.2017
 
Hiermit laden wir alle Mitglieder ganz herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, den 08.07.2017, um 19:30 Uhr im Gasthaus „Jagdhütte“ in Jägerwirth ein.


Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht 1. Vorstand
3. Berichte der Abteilungsleiter
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Kassiers
7. Ergänzungswahlen für: weiteren stellv. Vorsitzenden, 1.Schriftführer, 2.Kassier
8. Grußworte der Ehrengäste
9. Wünsche, Anträge und Sonstiges


Wir hoffen auf euer Kommen und verbleiben mit freundlichen Grüßen

gez. die Vorstandschaft
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK-SC Sandbach - DJK Jägerwirth 0:8
geschrieben von Alois Wagner am 31.05.2017
 
Zum vorletzten Auswärtsspiel waren wir zu Gast beim Nachbarverein SV Sandbach. Laut Papier und auch vom gesamten Spielverlauf eine deutliche Sache.
Von Anfang an bestimmten wir das Spiel und ließen nie einen Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel für sich entscheiden wird.
Eine klasse Mannschaftsleistung, da wir wieder mal zeigten, dass das Kollektiv im Vordergrund steht und wir so nicht zu schlagen sind. Sicherlich hatten wir auch immer noch die eine Woche vorher vergebene Chance, die Meisterschaft zu unseren Gunsten zu entscheiden, im Hinterkopf. Trotz Überlegenheit konnten wir da die Chance gegen Unteriglbach nicht nutzen und vergaben diese Punkte leichtfertig. Umso besser machten wir es hier gegen unsere Gastgeber aus Sandbach. Der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung und bei konsequenter Chancenauswertung wäre der Sieg wohl noch weit höher ausgefallen. An dieser Stelle ein großes Lob dem SV Sandbach, deren junge Mannschaft aufopferungsvoll und sportlich kämpfte und nie aufgab. Bei uns heißt es jetzt weiter an uns arbeiten, um für die zwei letzten, sehr wichtigen Spiele bestens gerüstet zu sein. Sollten wir beide gewinnen können, wäre der Meistertitel in der C Jugend nach langer Zeit wieder mal der unsere. Wir haben es selber in der Hand, also noch mal alles geben, dann schaffen wir es. Ich weiß, wir können es schaffen.
AUF GEHT`S JUNGS

Tore: S.Baumgartner , N.Wieser , T.McKnight (2), N.Oberpaul (2), N.Schwitz, F.Sonnleitner
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - (SG) FC Unteriglbach 1:2
geschrieben von Alois Wagner am 24.05.2017
 
Hatten wir uns doch soviel vorgenommen für diesen so entscheidenden 19. Spieltag. Doch irgendwie wollte es einfach nicht.
Wieder war es unser Unvermögen, beste Chancen zu versieben, um uns am Ende für soviel harte Arbeit nicht zu belohnen. Und wieder ein verschossener Elfmeter, der Dritte in Folge, eigentlich nicht zu glauben, unvorstellbar!!! Trotz Überlegenheit auf dem Platz schafften wir es nicht den Tabellenzweiten zu besiegen. Nein im Gegenteil, wir machten ihm in der 55. Minute das Geschenk aller Geschenke zum 1:2 Endstand. Leider ließen so manche Jungs beim Spielstand von 1:1, das auch der Halbzeitstand war, die Köpfe schon hängen und konnten keineswegs an die tolle Leistung wie eine Woche vorher gegen Fürstenzell und Aunkirchen anknüpfen.
Unteriglbach spielte clever, machte hinten die Räume eng und versuchte dann über Konter gefährlich zu agieren. Agieren, das wäre auch das gewesen, das ich mir von meinem Team an diesem Tag gewünscht hätte!
Nun haben wir unserem Verfolger wieder Mut ums Titelrennen gegeben. So müssen wir versuchen die letzten drei Spiele zu gewinnen, um die Meisterschaft einsacken zu können. Ich hoffe, wir, einschließlich mir selber, können das Spiel schnell abhaken und dann voll konzentriert in die letzten Spiele gehen. Ich weiß, die Jungs haben das drauf, nur muss jetzt jeder selber das notwendige Selbstvertrauen, den Mut und den Einsatz zu Tage bringen und zeigen dass wir Meister werden wollen und können.
Tor: Mc Knight

Auf geht`s das packen wir!!!
» Druckversion anzeigen      


20 DORFFEST 17
geschrieben von Andreas Hain am 18.05.2017
 


Hinweis: Freitag, 19.5.2017 ab 13:00 Uhr, Samstag ab 09:00 Uhr, Montag ganztags, Dienstag ganztags und auch noch Mittwochs im Laufe des Tages werden zahlreiche Helfer benötigt.

Abbau erfolgt am Montag, 29.5.2017 bereits ab 08:00 Uhr, hierzu sind auch alle Mitglieder herzlichst eingeladen.


Besten Dank im Voraus für Eure Unterstützung.

gez. Vorstandschaft
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: FC Aunkirchen - DJK Jägerwirth 1:2
geschrieben von Alois Wagner am 16.05.2017
 
Am 18. Spieltag waren wir zu Gast beim FC Aunkirchen. Aunkirchen als Tabellenvierter hat wohl nichts mehr mit dem Aufstiegsrennen zu tun, doch war es wie erwartet ein sehr schwieriges Spiel. Mit Maximilian Prechtl, 15 Tore, stellten die Hausherren auch einen der besten Torjäger in unserer Gruppe. Von Anfang an versuchten wir Druck aufzubauen und waren auch feldüberlegen. Doch Aunkirchen verstand es clever bei Ballverlust von uns schnelle Konter über ihre schnellen Außen und Torjäger Prechtl anzusetzen. An diesem Tag war es aber wieder mehr unsere Verteidigung um Dominik Gruber, die sehr gut stand. Wir hatten wieder klasse Chancen zur Führung in diesem Spiel, aber immer wieder vergaben wir diese oder hatten Pech. In der 20. Minute gelang uns aber dennoch durch Nico Wieser die verdiente Führung. Er konnte einen schnell ausgeführten Freistoßpass von Ferdi Scaglione aufnehmen und klasse verwandeln. In Minute 26 konnten wir einen Gegenangriff der Heimelf nur durch ein Foul unterbinden. Hier reagierte Sturmführer Prechtel am schnellsten, legte sich den Ball zu recht und zog aus gut 35 Metern ab. Der Ball schlug flach ins untere Toreck zum 1:1 Ausgleich ein. Sicherlich kein Alltagsschuss, aber hätten wir hier schneller geschaltet und eine Mauer gebildet, wäre dies so sicher nicht passiert; Hier müssen wir schnell daraus lernen. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt waren wir dann wieder die Mannschafft mit den meisten Tormöglichkeiten. Ein auf das Tor gedrehter Eckball von Ferdi Scaglione brachte dann in der 47. Spielminute die 1:2 Führung. Hier hatten wir etwas Glück, denn der sonst sehr sichere Torhüter des FC sah hier etwas unglücklich aus und half kräftig mit. Von nun an ging ein Ruck durch unser Team und wir versuchten den Sack endgültig zuzumachen. Nun hatten wir wieder Chancen „en masse“. Der Ball wollte aber wieder nicht hinter die Torlinie. Hätten wir wenigstens einen Elfmeter in der 57. Minute verwandeln können, so hätten wir nicht so um diesen Sieg zittern müssen. Leider ließen wir auch diese Chance wieder liegen und bauten Aunkirchen auf. Nur dem Kollektiv war es zu verdanken, dass wir diesen DREIER eingefahren haben. Beim nächsten Spiel müssen wir effektiver mit der Chancenverwertung sein und wieder deutlicher zeigen, wieso wir ganz vorne stehen. Ich weiß ,ihr könnt es. Also auf geht`s, bald ist es geschafft und wir können uns für unsere harte Arbeit belohnen.

Torschützen: Wieser, Scaglione
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - FC Fürstenzell 3:1
geschrieben von Alois Wagner am 10.05.2017
 
Dieses Mal hatten wir den FC Fürstenzell zu Gast. Fürstenzell rangiert momentan auf Platz 3 in unserer Gruppe und Derbyzeit war angesagt. Mit viel Selbstvertrauen und voller Konzentration gingen wir in dieses Spiel. Jeder wusste um die Wichtigkeit dieses Spiels, denn hätte Fürstenzell gewonnen, so hätten diese noch berechtigte Ambitionen auf die Meisterschaft. Und wer dabei war, sah ein klasse Spiel. Auch wenn das Ergebnis nicht den tatsächlichen Spielverlauf spiegelt, war es ein hoch verdienter Sieg meiner Mannschaft. Von Anfang an nahmen beide Mannschaften Tempo auf und jedes Team kämpfte um jeden Ball. Doch an diesem Tag waren wir immer einen Tick schneller und konnten uns hier klare Feldüberlegenheit erspielen. Wieder hatten wir beste Einschussmöglichkeiten in der Anfangsphase und konnten den Druck immer mehr erhöhen. Ferdi Scaglione war es dann in der 14. Minute, der den Torwart mit einem klasse Heber zur 1:0 Führung überwinden konnte. Nun nahmen wir immer mehr Fahrt auf und hatten in den nächsten zehn bis fünfzehn Spielminuten beste Torchancen, scheiterten aber immer wieder an Pfosten, Latte, Pfosten, Latte oder Torwart. Zum Verzweifeln, der Ball wollte einfach nicht hinter die Torlinie des Gegners. So kam es wie es kommen musste, ein Freistoß in der 30. Min. aus gut 25 Metern, fiel unserem Goali zum 1:1 Ausgleich ins lange Eck. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt machten wir gleich so weiter wie wir aufhörten. Aber auch Fürstenzell spielte aufopferungsvoll mit und versuchte immer wieder den schnellen Jannik Gottinger einzusetzen. Der war aber bestens bei Nico Oberpaul aufgehoben und wurde immer wieder in den entscheidenden Phasen gestoppt. In der 45. Minute war dann wieder Nico Wieser zur Stelle und netzte endlich zur überfälligen 2:1 Führung ein und in Minute 55 machten wir den Sack dann endgültig mit dem 3:1 Treffer, wieder durch Nico Wieser, zu. Hätten wir nur einen Teil unserer klaren Chancen nützen können, dann wäre der Sieg wohl einiges klarer ausgefallen. Doch egal, gewonnen ist gewonnen und verdient war es auf jedem Fall und bringt uns nun wieder ein Stück näher an unser Ziel. An dieser Stelle ein herzliches DANKE an alle, die uns angefeuert hatten und ein großes, herzliches Vergelt’s Gott an Robert Königsbauer, der unserer Mannschaftskasse einen tollen Betrag gesponsert hat. Danke Robert wir haben uns wirklich sehr darüber gefreut und werden beim nächsten Spiel wieder Vollgas geben!!!

Tore: Scaglione, Wieser (2)
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - (SG) FC Aldersbach 4:1
geschrieben von Alois Wagner am 10.05.2017
 
Mit der SG aus Aldersbach hatten wir eine Mannschaft zu Gast, die es jedem Gegner schwer machen kann. Keineswegs waren dies drei Punkte im Vorbeigehen zu holen, schon gar nicht nach wochenlangem Pausieren und wenig Spielpraxis wegen Ferien, Spielverlegung und Absagen.
Mit einer klasse ersten Halbzeit legten wir den Grundstein für diesen verdienten Erfolg. Kampf und Einsatz bestimmten von Anfang an das Geschehen. Aber auch die Gäste zeigten was sie können und enttäuschten keineswegs. Immer wieder wurden die schnellen Sturmspitzen gesucht, die aber bestens von unserer Def gestellt wurden. Nach zwei bis drei vergebenen Hochkarätern und einem verschossenen Elfmeter in der Anfangsphase war es wieder mal Nico Wieser, der den Unterschied ausmachte. In Minute 10 setzte er sich klasse gegen drei Gegenspieler durch und schob zum verdienten 1:0 ein. Schon fünf Minuten später konnte er zur 2:0 Halbzeitpausenführung einschießen.
Im zweiten Spielabschnitt hatten wir dann den Faden etwas verloren. Hier konnten wir so manchen Wechsel nicht sofort kompensieren. So kam es, dass der immer besser spielende Gast in der 48.Spielminute den 2:1 Anschlusstreffer erzielen konnte und richtig gefährlich wurde. Elias König konnte sich hier wieder mal als Ersatzkeeper auszeichnen und gewann die eine, sowie andere Eins gegen Eins Situation für sich. Hier auch Respekt unserer Defensive, die wirklich gemeinsam und stark gegenhielt. Allmählich fingen wir uns wieder und durch so manche Umstellung bekamen wir wieder Oberwasser und Nico Wieser entschied das Spiel in Minute 56 und 62 mit seinen Treffern drei und vier zu unseren Gunsten. Nun gilt es in den nächsten Spielen immer wieder eine Schippe drauf zu legen. Das Zeug dazu hat die Mannschaft. Weiter so Jungs!!!

Tore: Nico Wieser (4)
» Druckversion anzeigen      


Gegen Leukämie: Typisierungsaktion für Jannik
geschrieben von Andreas Schreyer am 17.04.2017
 
als DJK Jägerwirth unterstützen wir die Typisierungsaktion für Jannik am kommenden Samstag, den 22.04.2017 in der Grund- und Mittelschule in Ortenburg (Uhrzeit: 11-16 Uhr).

Wer sich nicht registrieren lassen kann, die Aktion aber dennoch wichtig findet und unterstützen möchte, hat immer die Möglichkeit, mit einer Geldspende zu fördern. Der DJK-SV Dorfbach sammelt beim heutigen Nachbarderby ebenfalls mit einer eigenen Spendenbox für Jannik.

Oder spenden Sie an:
Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
IBAN: DE75 7025 0150 0022 3947 38
Verwendungszweck: Jannik
Für Ihre Spende ab 50 Euro erhalten Sie auf Wunsch
eine Spendenquittung.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: SpVgg Pleinting - DJK Jägerwirth 2:2
geschrieben von Alois Wagner am 27.03.2017
 
Endlich war es soweit, alle freuten sich auf den Rückrundenstart und wir waren zu Gast bei der SpVgg aus Pleinting.
Obwohl wir eine ordentliche Vorbereitung hingelegt haben, war es eine mehr als enttäuschende Leistung zum Rückrundenstart, eigentlich eine gefühlte Niederlage. Neben einer sehr schlechten Chancenverwertung war es auch noch eine desolate Leistung in allen Bereichen. Obwohl wir klar spielbestimmend waren und auch der Platz einer Buckelpiste glich, kann dies nicht unser Anspruch sein. Beim Tabellenvorletzten, der kämpfte ohne Ende und bei dem man auch noch verlieren hätte können, kann und darf man als Tabellenführer mit solch einer Leistung nicht auftreten. Auch wenn man es nicht gerne hört, hier muss sich nun jeder Spieler hinterfragen, wieso, weshalb und warum solch eine Leistung zu Stande kam. Bleibt nur zu hoffen, dass uns diese wichtigen Punkte am Ende der Saison nicht noch mehr wehtun als zum jetzigen Zeitpunkt.
Ich hoffe jeder Spieler weiß, was falsch gelaufen ist und wird in Zukunft wieder anders auftreten. In den nächsten Spielen kann sich jeder beweisen und zeigen, dass dies ein einmaliger Ausrutscher war.

Torschützen: Ben Stadler, Terrence Mc Knight
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: (SG) FC Ruderting - DJK Jägerwirth 7:1
geschrieben von Alois Wagner am 19.03.2017
 
Zum dritten Vorbereitungsspiel waren wir zu Gast bei der (SG) FC Ruderting I. Ruderting rangiert derzeit auf Rang 2 in der Kreisliga und hat nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenersten aus Neukirchen v W., die wir übrigens am Di. 04.04. um 18:30 im Viertelfinale des LKP zu Hause als Gegner begrüßen dürfen.
Von Anfang an bestimmte Ruderting klar das Spiel. Schnell mussten wir merken, was der Unterschied zwischen Gruppe und den vorderen Plätzen der Kreisliga war. Die Heimmannschaft spielte schneller, genauer und deutlich war der körperliche aber faire Einsatz des Gastgebers zu erkennen. Dann kam noch hinzu, dass sich Dominik Gruber und Terrence Mc Knight beide an der Leiste zerrten und nicht mehr weiterspielen konnten. Nachdem wir kein Rezept gegen die schnell spielende Truppe aus Ruderting fanden, gingen wir mit einem 3:1 Rückstand in die Halbzeitpause. Hier ist noch zu erwähnen, dass die ersten drei Tore in Minute 7, 9 und 12 fielen. Der Anschlusstreffer gelang Sebastian Baumgartner durch einen klasse getretenen Freistoß.
Im zweiten Spielabschnitt pennten wir bei Wiederanpfiff, denn Tor 4 und 5 fielen in Minute 37 und 39. Nun versuchten wir etwas mutiger zu spielen und waren den Hausherren streckenweise ebenbürtig. Leider verließen uns dann allmählich die Kräfte, da wir wieder keinen Auswechselspieler hatten und so mussten wir das 6:1 und 7:1 des Kreisligisten hinnehmen. Trotz der klaren Niederlage ein guter Test. Nun wissen wir, wo wir uns noch stark verbessern müssen, um gut gerüstet in die Rückrunde einsteigen zu können.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - SVG Ruhstorf/Rott 6:3
geschrieben von Alois Wagner am 08.03.2017
 
Mit der SG aus Ruhstorf hatten wir im zweiten Vorbereitungsspiel den Tabellenzweiten der Gruppe Passau Süd zu Gast.
Ein guter Vergleich für beide Mannschaften. Leider hatten wir gleich große Personalprobleme, hatte sich doch Flo Sonnleitner eine Woche vorher beim Spiel gegen Engertsham die Schulter ausgekugelt, so fehlten auch noch Hain Ben, Stadler Ben und Michael Weinzierl für diesen Test. Doch nachdem Johannes Zieringer kurz vor Spielbeginn eintraf, konnten wir doch noch mit elf Mannen starten. In den ersten zehn Minuten waren wir klar die bessere Mannschaft und spielten schnell und zielstrebig nach vorne. Leider haperte es noch an der Passgenauigkeit und wir spielten viele Bälle in die Füße des Gegners. Dann ließen wir noch jede Menge Chancen liegen. Aber auch der Gast hatte zahlreiche Einschussmöglichkeiten, die er ebenso vergab. So stand es zur Halbzeitpause 3:1 für meine Jungs.
Respekt hier unseren Neugoali Nico Schwitz, der einen klasse Einstand zeigte. Ebenso unser Neuzugang Terrence Mc Knight, der aufblitzen ließ, was in ihm steckt. Immer wieder setzte er sich klasse durch und war so an manchem Tor beteiligt. In der Schlussphase war es dann wohl die Kraft, die uns verließ. Wir waren in den letzten fünf Minuten wegen Verletzungen sogar nur mit neun Spielern auf dem Feld, da wir ja auch nicht wechseln konnten. Trotzdem ein guter Einstand im ersten Vorbereitungsspiel auf Rasen. Prima Jungs!!!
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - SG Engertsham 6:1
geschrieben von Alois Wagner am 08.03.2017
 
Im ersten Vorbereitungsspiel der Rückrunde hatten wir die SG Engertsham zu Gast auf unserem Sandplatz. Hier zeigte sich wie unterschiedlich Halle und Freispiel sein können. Bälle, die schwer zu kontrollieren sind - Pässe, die nicht ankommen und verloren gehen - enge Räume, die es schwer machen den Gegner auszuspielen und immer wieder das Verspringen des Balles vor dem Versuch eines Abschlusses.
Wir spielten ein ganz ordentliches Spiel, bewegten uns gut und versuchten auch über die Flügel zu spielen. Doch der Sandplatz macht es jedem Gegner leichter zu verteidigen, als offensiv zu spielen. Und wir sind eben ein sehr offensiv ausgerichtetes Team. Bis zur Halbzeit führten wir verdient mit 3:0.
Im zweiten Spielabschnitt das selbe Bild: Wir waren klar überlegen, scheiterten aber immer wieder daran, den Ball hinter die Linie zu bringen. Alleine drei oder vier mal rettete die Torlatte oder der Torpfosten, oder aber es versprang sich vor dem Einschieben des Balles dieser so extrem, dass wir Luftlöcher schlugen. Der Gegner verlegte sein Spiel auf die Defensive und versuchte schnell zu kontern. Dies gelang der Mannschaft um Trainer Helmut Schwarz sehr gut. Trotz allem gewannen wir dieses Spiel mit 6:1 mehr als verdient.
Sehr schmerzlich ist jedoch die Verletzung aus der 10. Spielminute von Florian Sonnleitner, der unglücklich auf die Schulter fiel und mit ausgekugelter Schulter mit dem Krankenwagen ins Klinikum gebracht werden musste. Gute Besserung und schnelle Genesung an dieser Stelle vom ganzen Team Flo!!!
Er wird uns wohl zwei bis drei Monate ausfallen und uns im Rennen um die Meisterschaft aktiv nicht mehr unterstützen können. Jetzt müssen wir mal sehen, wie wir diese Hürde meistern. Doch mit dieser Mannschaft, da bin ich mir sicher, ist auch diese Situation zu bewältigen.
Ist der Berg auch noch so steil, a bisserl was geht allerweil!
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: Niederbayerische Hallenmeisterschaft
geschrieben von Alois Wagner am 08.03.2017
 
Die Teilnehmer:
FC Dingolfing, Befreiungshalle Kelheim, DJK Sonnen, FC Ergolding, JFG Lusen, TuS 1860 Pfarrkirchen, Spvgg GW Deggendorf, DJK Jägerwirth.

Alleine wenn man es schon aussprach „wir fahren zur Niederbayerischen“ war das schon der Wahnsinn! Dann vor vollen Tribünen zu spielen schon unheimlich. Wir die „C“ aus dem kleinen Dorf aus Jägerwirth.

Wo seid ihr her, wo ist das denn, in welcher Liga spielt ihr. Das waren so die meisten Fragen, die wir am 05.02.2017 in der Dreifachturnhalle in Deggendorf gefragt wurden. Aber kein Wunder, wir, die einzige Gruppenmannschaft aus einem kleinen Dorf, das bis dahin wenige Teilnehmer kannten. Nun gehören wir in dieser Hallensaison zu den besten acht Mannschaften in Niederbayern und wenn man nun alles rückblickend überdenkt, dann ist es schon ein absoluter Wahnsinn, was meine Mannschaft geleistet hat. Doch für mich war das Beeindruckendste, dass trotz vieler Ausfälle in den Vorrundenturnieren von starken Hallenspieler zu sehen war, dass es keinen vermutlich schlechten Ersatzspieler gab. Egal wer spielte, jeder gab sein Bestes und nicht umsonst kickten wir den BOL 1. FC Passau beim Kreisfinale in Arnstorf aus dem Rennen und qualifizierten uns fürs Finale.
In Deggendorf beim Bezirksturnier wurden wir zwar mit Platz 8 Letzter, doch egal. Wir verkauften uns so gut es ging und wir dürfen stolz auf diese Mannschaft sein. Ich bin es auf alle Fälle! Nochmal meinen herzlichen Glückwunsch zu dieser irren Leistung Jungs und ich bin mir sicher, der ganze Verein ist stolz auf euch.
» Druckversion anzeigen      


C-Junioren Hallenbezirksmeisterschaft 2017
geschrieben von Andreas Hain am 02.02.2017
 
Unsere C-Jugend mit dem Erfolgstrainer Lolo Wagner hat sich für das Finale um die Hallenfußballmeisterschaft im Bezirk Niederbayern qualifiziert. Deshalb sind alle Fans, Gönner und Mitglieder herzlichst eingeladen zu unterstützen um beim Bezirksfinale dabei zu sein.

Das Bezirksfinale findet statt
Am: Sonntag, 5.2.2017
Ab: 12:00 Uhr
In: 94469 Deggendorf, Jahnstr. 7 - Dreifachturnhalle des
Comenius-Gymnasiums

Es wäre sehr schön wenn sich viele Jägerwirther Fans in Deggendorf einfinden, Treffpunkt am Sonntag, 5.2.2017 um 11:15 Uhr vorm Wirtshaus-Jagdhütte. Anschliessend fahren wir in Fahrgemeinschaften nach Deggendorf.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: Wahnsinn, ab zur Niederbayrischen!!!
geschrieben von Alois Wagner am 25.01.2017
 


Wer hätte so was am Anfang der Hallenmeisterschaft geglaubt. Obwohl wir eigentlich gar keine typische Futsalmannschaft sind und dieses Turnier in der Halle nicht mitspielen wollten, ist es schon ein absoluter Kracher, was mein Team bis hierher geleistet hat. Dies ist wohl einzigartig in der Vereinsgeschichte der DJK. Denn zur Niederbayerischen Hallenmeisterschaft ist meines Wissens noch nie eine Mannschaft der DJK gefahren. Und stellt man sich nun vor, dass dieses Team nun zu den besten Hallenmannschaften in Niederbayern zählt, dann kann man es noch gar nicht so richtig glauben. Doch wer in den vielen Quallifizierungs-, Zwischenrunden- und KO-Spielen dabei war, der wusste spätestens in der Kreisfinal-KO Runde in Arnstorf, dass es verdient ist. Denn nicht von selber kickt man führende Kreisliga- und Bezirksoberliga-Mannschaften aus dem Rennen. Mit schmerzlicher Mine musste dies auch der Landkreispokalsieger und Bezirksoberligist, der große 1. FC Passau 1 spüren, den wir im Spiel um einen der zwei Finalplätze besiegten. Dieses Spiel endetet nach regulärer Spielzeit 1:1, wobei wir hier den Sack schon vorher zumachen hätten können. So musste hier ein 6-Meterschießen entscheiden. In diesem war wieder mal Flo Sonnleitner der Held, denn einen 6 Meterschuss verwandelte er selber sicher und den entscheidenden Torschuss des Gegners hielt er. So standen wir als Finalist fest und spielten dann gegen den Bezirksoberligisten TuS Pfarrkirchen um den Tagessieg. Dieses Spiel verloren wir knapp mit 1:0 und belegten damit den zweiten Platz im Kreisfinale. Schade, denn dies wäre das i-Pünktchen an diesem Tag gewesen. Wir waren ebenbürtig und wäre ein Weitschuss von Flo aus 25 Meter nicht auf die Torlatte gefallen, sondern ins Tor, dann bin ich mir sicher, hätten wir dieses Finalspiel auch für uns entschieden. Aber egal, schon alleine das Erreichen des Einzugs zur Niederbayerischen am 05.02.2017 in Deggendorf wird wohl für viele meiner Jungs ein einzigartiges Erlebnis werden. Klar ist, dass wir als Gruppenmannschaft als krasser Außenseiter gehandelt werden. Doch wie heißt es, „wer nicht wagt, der nicht gewinnt“, oder wie ein alter Freund von mir immer sagt: „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat verloren“. Wir werden versuchen unseren Verein so gut als möglich zu vertreten und sollte dies der letzte Platz sein, dann sei es so. Wir versuchen unser Bestes. Aber vielleicht fahren ja dieses mal doch einige zur Unterstützung mit und puschen uns zu Höchstleistung an. Und dann schauen wir mal, was dabei rauskommt. Ein herzliches Danke auch denjenigen wie z.B. Hans Danninger und Bernhard Hain, die in den letzten Wochen immer als Fahrer agierten und das Team kräftig unterstützten. Danke dafür! Aber vor allem Danke schon mal an mein Team, was es bisher geleistet und geschafft hat. Es zeigt, was man mit einem kleinen Kader im Stande ist zu bewegen. Ihr seid irre und zeigt was ein Team ausmacht. Zusammenhalt vom schwächsten bis zum stärksten Spieler! Meinen großen Respekt dafür.
» Druckversion anzeigen      


WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de
Anzeigen:






Links: