Trikot von Joshua Kimmich erzielte 300 EUR
geschrieben von Andreas Hain am 03.12.2017
 
Seit vielen Jahren pflegt der DJK-Sportverein Jägerwirth das Brauchtum der Christbaum-Versteigerung. Auch heuer war der Saal im Gasthaus "Jagdhütte" rappelvoll. 2. Vorsitzender Sebastian Hödl dankte zu Beginn den vielen Mitgliedern, die im Vorfeld der Veranstaltung fleißig Spenden und Waren aller Art gesammelt hatten, sowie den Spendern, allen voran dem Schiedsrichterbauftragten des FC Bayern München, Adi Weber (re). Dieser hatte für die DJK wieder zahlreiche FC Bayern Fanartikel und Trikots mit Originalunterschriften organisiert. Mit witzig interessant zusammengestellten Versteigerungsteilen von "Zubereiter" Josef Reindl (3.v.li.) lief Versteigerer Franz Varga (li.) zu Höchstform auf und animierte das Publikum gekonnt zum fleißigen Mitsteigern. Besonders begehrt waren die Artikel des FC Bayern: Das Trikot von Joshua Kimmich erzielte mit 300 EUR den Höchstbetrag des Abends, für die Trikots von Robert Lewandowski und Arjen Robben waren 225 EUR bzw. 180 EUR zu berappen.



hjo
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - FC Salzweg 1:0
geschrieben von Alois Wagner am 20.11.2017
 
Im letzten Heimspiel der Saison hatten wir den FC Salzweg zu Gast.
Auf schneebedecktem Boden war es ein sehr kampfbetontes Spiel. Leider brauchten wir fünf bis zehn Minuten, bis wir in die Gänge kamen. Erspielten uns aber dann doch Feldüberlegenheit. Immer wieder tolle Kombinationen über unser Mittelfeld um Maxi Wagner, Sebastian Baumgartner, Terrence Mc Knight und Nico Oberpaul.
Immer wieder zeigten wir klasse Ballstafetten und Torabschlüsse. Doch der Führungstreffer blieb uns bis zur 25. Minute verwehrt. Hier konnte Ferdi die verdiente 1:0 Führung durch ein klasse Tor ins lange rechte Eck erzielen. Nun bauten wir immer mehr Druck auf, doch wir hatten Pech im Abschluss. Immer wieder klasse Paraden des gegnerischen Torwartes oder der Ball blieb auf der Torlinie liegen. So konnten wir bis zum Halbzeitpfiff kein zweites Tor erzielen, um so eine kleine Vorentscheidung herbeiführen zu können.
Im zweiten Spielabschnitt dasselbe Spielchen. Wir kämpften und spielten gute Pässe in den gegnerischen Strafraum. Doch wieder Pech im Abschluss, nicht Unvermögen, wie oft in anderen Spielen.
Hier warfen die Gegner nun alles in die Waagschale und versuchten alles. Hier ein großes Lob um unsere Deff um Hain Ben, Dominik Gruber, Michi Greiler, Ben Stadler und Michi Weinzierl, die klasse kämpften.
Nicht zu vergessen unser Goali Flo Sonnleitner, der uns in den letzten 15 Spielminuten mindesten fünf mal mit Glanzparaden diese Punkte sicherte.
Im gesamten eine klasse Mannschaftsleistung, die man wieder mal gesehen hat; Gemeinsam sind wir stark. Gratulation an mein Team für diese Vorrundenleistung, wo wir als Underdogs gar nicht so schlecht gestartet sind. Bleibt zu hoffen, dass wir gesund und fit aus der Winterpause kommen und dann werden wir in der Rückrunde mit Sicherheit mehr als überraschen.

Tor: Ferdinando Scaglione
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: FC Alkofen - DJk Jägerwirth 4:1
geschrieben von Alois Wagner am 20.11.2017
 
Im letzten Auswärtsspiel der Saison mussten wir zum FC Alkofen.
Eigentlich wollte keiner der Trainer dieses Spiel spielen, da der Hauptplatz gesperrt war und der Ausweichplatz teilweise knöcheltief unter Wasser stand. Kam noch hinzu, dass tiefe Löcher (bis zu 20 cm voller Schlamm) im Platz mehr als gefährlich waren.
Trotz Bedenken beider Trainer und auch der Spielereltern war der Schiedsrichter der Ansicht, das Spiel stattfinden zu lassen. Beiden Mannschaften ist es zu verdanken, dass dieses Spiel so glimpflich verlaufen ist.
Wer mich kennt weiß, dass ich alles andere als ein Kind von Traurigkeit bin, weder wetterscheu noch Angst vor schlechten Plätzen habe, doch so etwas darf absolut nicht sein, dass ein Schiedsrichter über die Gesundheit von Spielern so willkürlich entscheidet.
Die Schlammschlacht wurde durch Zufall entschieden. Die körperlich überlegenen Hausherren konnten einige „Kick and Rush“ Bälle zu ihren Gunsten nutzen und gewannen so dieses Spiel. Mehr gibt es hierzu nicht zu berichten.
Ich sag nur großen Respekt an beide Teams, die durch Fairness und Verstand größere Verletzungen vermieden hatten.

Tor: Terrence Mc Knight
» Druckversion anzeigen      


Einladung zur DJK-Christbaumversteigerung
geschrieben von Andreas Hain am 19.11.2017
 
Am Samstag, den 25.11.2017 findet wieder die diesjährige DJK-Christbaumversteigerung statt. Alle Vereinsmitglieder sind dazu herzlichst eingeladen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Wo? Gasthaus Jagdhütte, Jägerwirth

Wann? 25.11.2017

Uhrzeit? 19.30 Uhr, mit Verlosung


» Druckversion anzeigen      


Josef Brand und Thomas Königsbauer sind die neuen Watterkönige
geschrieben von Andreas Hain am 19.11.2017
 
Wie jedes Jahr - fand auch heuer wieder das alljährliche und traditionelle AH-Watterturnier statt. Neue Watterkönige sind Josef Brand und Thomas Königsbauer - sie erhalten das Jägerwirther Watterdiplom.

Genau am Freitag, den 17.11.2017 war es wieder soweit. Diesmal unmittelbar vor Volkstrauertag, Totensonntag und Beendigung des Kirchenjahres - also ein guter Zeitpunkt. Die Einschreibung war ab 19.00 Uhr möglich. Beginn war etwas verspätet, so gegen 20.15 Uhr. Es hatten sich insgesamt 26 Teilnehmer gemeldet. Schon schnell wurde klar, wer heuer das Rennen machen sollte. Josef Brand und Thomas Königsbauer. Sie verzeichneten 7 Siege in Folge ohne Niederlage. Die erste Niederlage konnte ihnen das Duo Maier/Kronpaß zufügen. Spannend wurde es um die Plätze 2 - 5. Bis zum Ende war nicht klar, wer die Nachfolgeplätze belegt. In spannenden Spielen sicherten sich dann aber die Vorjahresgewinner Hannes Hausmann und Thomas Jäger den 2. Platz. Günther Fischer und Rosmarie Wastlhuber wurden 3. Sie hatten leider zu ihren Kontrahenten die schlechtere Punktedifferenz.

Da die Teilnehmerzahl verhältnismäßig hoch war, war es auch kein kurzer Abend. Die letzten Spiele und die endgültige Turnierauswertung konnte erst gegen 0.30 Uhr ermittelt werden.

Das offizielle Endergebnis der drei Erstplatzierten:

1. Josef Brand und Thomas Königsbauer (10 Siege)

2. Hannes Hausmann und Thomas Jäger (8 Siege)

3. Günther Fischer und Rosmarie Wastlhuber (8 Siege)



Die Teilnehmer des diesjährigen Turnieres mit Startnummer waren:

01 Hausmann, Hannes
02 Jäger, Thomas
03 Gerner, Gerald
04 Schmidbauer, Gerhard
05 Buchbauer, Willi
06 Mader, Willi
07 Susser, Rosmarie
08 Simmet, Max
09 Stockinger, Thomas
10 Klaus, Timo
11 Voggenreiter, Heidi
12 Steinleiter, Gerhard
13 Fischer, Günther
14 Wastlhuber, Rosmarie
15 Wimmer, Alois
16 Knauer, Uli
17 Maier, Sepp
18 Kronpaß, Peter
19 Königsbauer, Thomas
20 Brand, Sepp
21 Weihetmeyer, Josef
22 Knauer, Tobias
23 Wenzl, Bernd
24 Huber, Peter
25 Späth, Michael
26 Greiler, Stefan



Von der "Maschine" bis zur "Warmen" war natürlich heuer auch wieder alles dabei und der neue Watterkine Josef Brand ließ sich am Ende natürlich nicht lumpen und zahlte noch die ein oder andere Goaßmaß, so dass die letzten Teilnehmer die Wirtsstube gegen 3.00 Uhr verließen.
» Druckversion anzeigen      


Einladung zum AH-Watterturnier am Freitag, 17.11.2017
geschrieben von Andreas Hain am 11.11.2017
 

» Druckversion anzeigen      


Skigymnastik
geschrieben von Andreas Hain am 25.10.2017
 
Ab sofort beginnt wieder die Saison für die Skigymnastik. Beginn ist am Mittwoch, 08.11.2017 um 19:30 Uhr in der kleinen Gymasiumhalle in Fürstenzell.

Es ist jeder herzlichst eingeladen, der sich für das Skifahren aber auch außerhalb für die kalte Jahreszeit fit halten möchte.
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - JFG Passau Donautal II 4:1
geschrieben von Alois Wagner am 25.10.2017
 
Zum zweiten Heimspiel in dieser Saison hatten wir die JFG Passau Donautal bei uns zu Gast. Dass dies mit Sicherheit kein leichtes werden würde, war uns klar. Umso konzentrierter gingen wir in dieses Spiel. Von Anfang an gab keiner beider Teams einen Ball verloren und versuchte sich sportlich und fair einen Vorteil zu erspielen. Hier hatten wir aber im ersten Spielabschnitt klar die Oberhand. Immer wieder gelang es uns schon in den ersten Minuten über unsere Außen tolle Flanken ins Zentrum des Strafraumes des Gastes zu spielen. Bereits in der vierten Spielminute hätten wir durch Jannik Gottinger mit 1:0 führen können, doch der Ball streifte leider nur den Pfosten. Immer wieder starteten wir Angriff um Angriff, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Im Gegenteil! In Minute 15 nutzte der Gegner seine allererste Chance und schoss zum 0:1 für die Gäste ein. Unglaublich, doch da hatten wir etwas gepennt! Wir versuchten trotzdem ruhig weiter zu spielen und das zeichnete sich aus. Vor allem war unsere linke Mittelfeldseite mit dem sehr stark spielenden Nico Oberpaul nicht zu bremsen. Nico setzte sich immer wieder klasse gegen seinen Gegenspieler durch und spielte klasse Bälle in den Rückraum. Janik Gottinger war es dann, der in der 22. Minute den 1:1 Ausgleich erzielte. Jetzt waren wir nicht mehr zu halten und Jannik schoss mit seinen Toren zwei und drei in Minute 25 und 27 binnen fünf Minuten einen lupenreinen Hattrick. Gratulation hierzu. Leider fiel uns Dominik Gruber kurz vor der Halbzeitpause verletzt aus und durch einige Umstellungen in unserem Team kam der Gast nochmal stark auf, da wir immer ängstlicher agierten. Mit diesem 3:1 ging es dann in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt kam die JFG besser ins Spiel und man merkte das Fehlen von Dominik, der als Libero enorm spielte. Die Passauer setzten uns nun immer stärker unter Druck. Hätte unser klasse haltender Goali Flo Sonnleitner nicht die eine sowie andere Großchance vereitelt, wer weiß wie sich dieses Spiel noch gedreht hätte. Klasse Flo, war ein gutes Spiel von dir! So hielten wir gegen, so gut wir konnten. Letztendlich war es ein gut abgeschlossener Konter in der 74. Minute zum 4:1 durch Christoph Baumgartner, der den Gästen den Zahn zog. Ein verdienter Sieg, da wir insgesamt das bessere Team stellten.
Im nächsten Spiel gegen Salzweg müssen wir uns wieder selbstbewusster präsentieren. Vor allem aber mit mehr Köpfchen und weniger Angst spielen, dann werden wir auch dort siegreich sein können. Mein Team kann das und hat es schon oft gezeigt. Zusammen schaffen wir es Jungs!
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) SV Glückauf Kropfmühl – (SG) DJK Jägerwirth 1 : 7
geschrieben von Alois Wagner am 24.10.2017
 
Dieses mal waren wir zu Gast in Nottau bei der SG SV Glückauf Kropfmühl. Es war laut Papier das Duell der Kellerkinder, da wir ja mit erst einem Punkt aus vier Spielen anreisten und nur zwei Plätze vor unserem Gastgeber standen. Doch dieses Spiel sollte richtungsweisend sein, da wir die ersten Spiele gegen Mannschaften gespielt hatten, die im oberen Drittel mitspielen und wir hatten da immer knappe Ergebnisse.
Das Spiel begann sehr hektisch, hart, ja teilweise unfair. Von Anfang an sehr hartes Einsteigen und oft grenzwertige Spielweise der Hausherren. Wir hingegen fanden nicht in unser Spiel und waren verunsichert und ängstlich. Trotzdem hatten wir gleich in den ersten zehn Minuten tolle Torchancen. Hier scheiterten wir wieder mal am Pfosten oder der Gegner klärte auf der Torlinie. In der 5. Minute nutzte aber trotzdem Jannik Gottinger einen klasse Querpass von Maxi Wagner und konnte aus zwei Meter zum 0:1 einschieben. In Minute 19 wieder ein klasse Angriff und Terrence Mc Knight netzte zur 0:2 Führung ein. In Minute 22 dann der nächste Angriff und der schnelle Jannik Gottinger schoß zur 0:3 Führung ein. Das Spiel des Gastgebers wurde immer ruppiger und der Gegner dezimierte sich binnen zehn Minuten auf neun Mann mit Zeitstrafen. Wir nutzten hier unsere Chancen und Maxi Wagner flankte mustergültig auf Ferdi Scaglione, der den Ball aus drei Metern zum 0:4 direkt im Kasten versenkte. Nun schienen wir den Zahn der Heimelf gezogen zu haben. In der 38. Minute war Chrisi Baumgartner zur Stelle und verwandelte wieder eine Mustervorlage von Maxi Wagner, der eine klasse Partie spielte, zum 0:5 Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt spielten wir ruhiger und ließen den Gegner mehr laufen. Leider bekam der Gegner einen absolut unberechtigten Elfmeter und so konnte Glückauf den Ehrentreffer erzielen. Janik Gottinger krönte in der 67. Min. seine Leistung mit seinem dritten Tor zum 1:6 und Nico Oberpaul knallte in Minute 69 noch zum 1:7 ein. So konnten wir den Gastgeber für so manche unverständliche Aktion abstrafen. Faires Spiel ist etwas anderes! Sicherlich hätten wir noch so manches Tor erzielen können, doch es sollten alle 15 Spieler spielen und wir wechselten des Öfteren durch. Und so kam sogar Kathi Jäger, die seit kurzem mit Sonderberechtigung in der B spielen darf zu ihrem ersten Kurzeinsatz. Gratulation an mein Team. Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Nun gilt es im nächsten Spiel eine Schippe drauf zu legen und die nächsten Punkte zu holen. Ich glaube daran.
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) FC Büchlberg - (SG) DJK Jägerwirth 2:1
geschrieben von Alois Wagner am 10.10.2017
 
Nach der argen 14:0 Niederlage gegen SG Pleinting/Aunkirchen (wir spielten mit acht bzw. am Schluss mit sieben Mann) waren wir zu Gast in Büchlberg. Der letztjährige Kreisligist, der eine Woche vorher noch Pleinting mit 5:1 besiegte und als Rangzweiter an der Tabellenführung mitmischt, begann sehr druckvoll. Hier taten wir uns in der Anfangsphase sehr schwer und hatten noch zu viel Respekt vor dem Gegner, der uns körperlich mehr als überlegen war. Denn der Gegner beeindruckte uns vor dem Spiel mit sprichwörtlichen „so manchen Bären“ in deren Startelf schon etwas. Hier hätte mit Sicherheit auch der eine, sowie andere Seniorenspieler unserer ersten Mannschaft geschluckt. Der sehr rutschige Ausweichplatz kam uns bei Regenschauer auch nicht gerade entgegen. Das 1:0 der Hausherren fiel leider durch ein klares Abseitstor bereits in der 7. Spielminute. Hier stand der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Andreas Kriegner etwas ungünstig, sonst hätte er dieses Tor niemals geben dürfen. So mussten wir wieder mal einem Rückstand hinterher laufen. Bis zur Halbzeit kämpften beide Mannschaften um jeden Ball. Büchlberg hatte hier noch etwas mehr vom Spiel und erspielte sich zwei bis drei gute Torchancen, die sie aber liegen ließen. Wir im Gegenzug schafften es auch nicht, eine unserer wenigen Chancen zu nutzen. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Büchlberg bereits in der 3. Minute auf 2:0. Vorausgegangen war ein scharfer Schuss aufs Tor, den unser gut haltender Goali Florian Sonnleitner leider nur abklatschen konnte und der schnell agierende Angreifer der Heimelf staubte aus einem Meter ab. Das war der Weckruf für unsere Mannschaft, die nun noch aufopferungsvoller kämpfte und alles versuchte, um hier das Ruder doch noch herum zu reißen. In der 63. Minute schafften wir den hoch verdienten 2:1 Anschlusstreffer durch einen klasse getretenen Freistoß von Chrisi Baumgartner aus gut 20 Metern ins linke Kreuzeck. Wir waren nun klar das stärkere Team und es schien nur eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen würde. Immer wieder erspielten wir uns klasse Torchancen, doch scheiterten wir unglücklich oder hatten Pech mit der Latte. Die letzten zehn Minuten bis auf ein, zwei Konter spielten sich nur noch in der gegnerischen Spielhälfte, bzw. im Sechzehner der Hausherren ab. Leider blieb uns der Ausgleichstreffer und somit wenigstens ein Punkt, trotz hohem Einsatz und Engagement, verwehrt. Nun heißt es wieder im nächsten Spiel am kommenden Sonntag in Nottau zu versuchen, uns mal für den klasse Einsatz und Willen, den wir Spiel für Spiel bringen, einmal zu belohnen. Ich denke die Zeit ist reif, dass wir uns mal selbst belohnen!
Danke an alle Eltern, die trotz dieses Sauwetters zur Unterstützung soweit mitgefahren sind.

Auf geht`s Jungs, jetzt sind wir dran!

Torschütze: Christoph Baumgartner
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) FC Otterkirchen - DJK Jägerwirth 4:1
geschrieben von Alois Wagner am 13.09.2017
 
Zum ersten Meisterschaftsspiel in der neuen Saison waren wir zu Gast bei der SG FC Otterskirchen. Gespielt wurde in Nammering, da Otterskirchen mit Kirchberg v. W. und Nammering eine Spielgemeinschaft bildet.
Von Anfang an ging es gleich voll zur Sache und obwohl wir klar der Außenseiter waren, hielten wir gut mit. Mein Team kämpfte um jeden Ball, gab keine Situation verloren. Und obwohl wir gleich in der 5 . Spielminute mit 1:0 in Rückstand gerieten, gaben wir nicht auf. Im Gegenteil, in der 25. Minute spielten wir einen guten Angriff zu Ende und Christoph Baumgartner schoss aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 1:1 und zum nicht unverdienten Ausgleich, der auch der Halbzeitstand war.
Im zweiten Spielabschnitt legte Otterskirchen noch mehr zu, hatte auch die eine sowie andere Chance, die aber unser klasse reagierende Goali Flo Sonnleitner vereitelte. Nun fingen wir uns wieder etwas und konnten auch wieder gut gegen halten, hatten ein paar echt klasse Torchancen, die wir aber auch nicht nutzen konnten. Leider brachten wir uns durch zwei individuelle Fehler in Minute 60 und 70 um den Lohn unseres Einsatzes.
Der Topstürmer von Otterskirchen, Sultan Gol Mohammadi , der wohl auch schon in einer Senioren Mannschaft spielen könnte ohne aufzufallen dass er noch ein U17 Spieler ist, nutzte nun jede Chance und schoss zum 3:1 für die Hausherren ein. Aber es half nichts, Gol Mohammadi machte drei Tore die wir nicht verhindern konnten und somit war das Spiel entschieden. Das 4:1 fiel dann kurz vor Schluss, da wir nochmal alles versuchten und sehr hoch verteidigten.
Ich kann meiner Mannschaft nur großes Lob aussprechen, denn wir wurden eigentlich unter Wert geschlagen. Beim nächsten Spiel gegen Vilshofen werden die Karten wieder neu gemischt und dann werden wir versuchen unsere Punkte einzufahren.

Tor: Baumgartner Christoph
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: (SG) FC Indling - DJK Jägerwirth 5:1
geschrieben von Alois Wagner am 16.08.2017
 
Im zweiten Vorbereitungsspiel waren wir zu Gast bei der (SG) FC Indling. Hier hatten wir uns schon etwas mehr erwartet. Doch in den ersten 15 Minuten spielten wir nervös, ängstlich und ohne jegliche Zuordnung. Sicherlich konnten wir hier das Fehlen von manchen Spielern nicht kompensieren. Auch die Position, die mancher Spieler zu spielen hatte, war für diesen noch neu und ungewohnt. Doch dies darf eine solche Anfangsleistung nicht rechtfertigen. Sehr viele Fehlpässe, leichtsinnig verlorene Bälle und fehlende Laufbereitschaft machten es der Heimelf relativ einfach die Tore zu machen. Hier werden und müssen wir in den nächsten Trainings und Spielen wieder an uns arbeiten und diese Fehler abstellen. Nur so werden wir in der neuen Saison bestehen können. Zudem hatten wir im zweiten Spielabschnitt noch Verletzungspech und mussten 20 Minuten in Unterzahl spielen. Bleibt zu hoffen, dass im ersten großen Spiel am Sonntag, 20.08 um 17:00 Uhr wieder alle an Bord sind. Hier treffen wir im Pokal auf den SV Pocking und hier wollen wir auf alle Fälle bestehen. Ein herzliches DANKE an die beiden C-Jugend Spieler Felix Danninger und Elias König, die uns ausgeholfen hatten.
Auch wenn die beiden Niederlagen momentan was anderes aussagen. Ich glaube an die Jungs und bin sicher, dass wir besser sind als es die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele zur Zeit aussagen.

Tor: Jannik Gottinger
» Druckversion anzeigen      


B-Jugend: DJK Jägerwirth - SG Haselbach 0:6
geschrieben von Alois Wagner am 16.08.2017
 
Ein gutes erstes Spiel unserer jungen B-Jugend Mannschaft, das vor allem in der ersten Halbzeit gegen die Kreisligatruppe aus Haselbach gut gegenhielt. Der stark aufspielende Gast steht schon länger im Training und hatte eine Woche vorher erst die B-Jugend des TSV Waldkirchen I mit 4:3 bezwungen. Desto höher ist diese Leistung dieses Vergleiches einzustufen.
Im zweiten Spielabschnitt versuchten wir so gut es ging mitzuhalten, erspielten uns auch die eine sowie andere Chance. Trotz aller Bemühungen schafften wir es aber nicht, ein Tor zu erzielen.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - FC Vilshofen 8:0
geschrieben von Alois Wagner am 22.06.2017
 
Meister 2016/2017

Zum vorletzten Spieltag in unserer Gruppe hatten wir den FC Vilshofen zu Gast. Mit Vilshofen präsentierte sich nicht nur der Tabellenvierte, sondern auch die beste Rückrundenmannschaft mit der besten Verteidigung und einem überragenden Sturmführer Aaron Hehberger (18 Tore in der Rückrunde) zu Hause auf dem Grün. Schon in der Kabine war meinem Team anzumerken, wie wichtig dieses Spiel ist. Um die Meisterschaft für uns zu entscheiden, mussten wir die letzten beiden Spiele normalerweise gewinnen und Vilshofen war hier ein schwerer Brocken. Dass wir dieses Spiel dennoch so klar zu unseren Gunsten entscheiden konnten, lag nicht daran, dass Vilshofen schwach spielte, sondern wir alles dafür taten, um uns am Ende selbst für harte Arbeit belohnen zu können. In den ersten zehn Minuten hatten wir noch große Zuordnungsschwierigkeiten und der Gast an der Donau machte gleich ordentlich Druck. Trotzdem konnten wir bereits in der 6. Spielminute mit einem Kopfballtor durch Ferdi Scaglione mit 1:0 in Führung gehen. Nach einigen Umstellungen bekamen wir dann immer mehr Zugriff auf dieses Spiel und zeigten eine wahrlich meisterliche Vorstellung. Von der Defensive, über unser Mittelfeld bis in die Sturmspitzen. Teilweise tolles Kurzpassspiel und schnelle Spielzüge waren zu sehen und das Team zeigte was in ihm steckt. Die Tore zum 2:0 und 3:0 durch Flo Sonnleitner und Nico Wieser in den Minuten 20 und 22 brachten dann eine kleine Vorentscheidung. Spätestens mit dem 4:0 und 5:0 durch Ferdi Scaglione und Christoph Baumgartner, das auch der Pausenstand war, war das Spiel entschieden. Im zweiten Spielabschnitt machten wir aber trotzdem weiter, wo wir aufgehört hatten. Kampf um jeden Ball, cleveres herausspielen über unser Mittelfeld in den Sturm. Mit einem souveränen 8:0, einer sauberen Vorstellung beendeten wir dieses Spiel auch in dieser Höhe völlig verdient. Als wir dann auch noch das Ergebnis aus Fürstenzell hörten, hier war der Tabellenzweite, die SG Unteriglbach zu Gast, war es geschafft. Unteriglbach kam in Fürstenzell nicht über ein 0:0 hinaus und hat kein Spiel mehr. Wir haben jetzt bereits einen Punkt Vorsprung und noch ein letztes Spiel in Hofkirchen, das wir gar nicht mehr bräuchten. Trotzdem werden wir versuchen, auch dieses noch für uns zu entscheiden. Dann geht es nach Hause und wir feiern mit der D-Jugend, die auch Meister wurde, die erste Doppelmeisterschaft in unserem JAGAWIRTH. GRUZE – WUZE Jungs wir haben es geschafft!!!
Ich und alle anderen im Verein sind mehr als stolz auf euch, SUPER !!!!!
» Druckversion anzeigen      


Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017
geschrieben von Andreas Hain am 20.06.2017
 
Hiermit laden wir alle Mitglieder ganz herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, den 08.07.2017, um 19:30 Uhr im Gasthaus „Jagdhütte“ in Jägerwirth ein.


Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht 1. Vorstand
3. Berichte der Abteilungsleiter
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Kassiers
7. Ergänzungswahlen für: weiteren stellv. Vorsitzenden, 1.Schriftführer, 2.Kassier
8. Grußworte der Ehrengäste
9. Wünsche, Anträge und Sonstiges


Wir hoffen auf euer Kommen und verbleiben mit freundlichen Grüßen

gez. die Vorstandschaft
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK-SC Sandbach - DJK Jägerwirth 0:8
geschrieben von Alois Wagner am 31.05.2017
 
Zum vorletzten Auswärtsspiel waren wir zu Gast beim Nachbarverein SV Sandbach. Laut Papier und auch vom gesamten Spielverlauf eine deutliche Sache.
Von Anfang an bestimmten wir das Spiel und ließen nie einen Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel für sich entscheiden wird.
Eine klasse Mannschaftsleistung, da wir wieder mal zeigten, dass das Kollektiv im Vordergrund steht und wir so nicht zu schlagen sind. Sicherlich hatten wir auch immer noch die eine Woche vorher vergebene Chance, die Meisterschaft zu unseren Gunsten zu entscheiden, im Hinterkopf. Trotz Überlegenheit konnten wir da die Chance gegen Unteriglbach nicht nutzen und vergaben diese Punkte leichtfertig. Umso besser machten wir es hier gegen unsere Gastgeber aus Sandbach. Der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung und bei konsequenter Chancenauswertung wäre der Sieg wohl noch weit höher ausgefallen. An dieser Stelle ein großes Lob dem SV Sandbach, deren junge Mannschaft aufopferungsvoll und sportlich kämpfte und nie aufgab. Bei uns heißt es jetzt weiter an uns arbeiten, um für die zwei letzten, sehr wichtigen Spiele bestens gerüstet zu sein. Sollten wir beide gewinnen können, wäre der Meistertitel in der C Jugend nach langer Zeit wieder mal der unsere. Wir haben es selber in der Hand, also noch mal alles geben, dann schaffen wir es. Ich weiß, wir können es schaffen.
AUF GEHT`S JUNGS

Tore: S.Baumgartner , N.Wieser , T.McKnight (2), N.Oberpaul (2), N.Schwitz, F.Sonnleitner
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - (SG) FC Unteriglbach 1:2
geschrieben von Alois Wagner am 24.05.2017
 
Hatten wir uns doch soviel vorgenommen für diesen so entscheidenden 19. Spieltag. Doch irgendwie wollte es einfach nicht.
Wieder war es unser Unvermögen, beste Chancen zu versieben, um uns am Ende für soviel harte Arbeit nicht zu belohnen. Und wieder ein verschossener Elfmeter, der Dritte in Folge, eigentlich nicht zu glauben, unvorstellbar!!! Trotz Überlegenheit auf dem Platz schafften wir es nicht den Tabellenzweiten zu besiegen. Nein im Gegenteil, wir machten ihm in der 55. Minute das Geschenk aller Geschenke zum 1:2 Endstand. Leider ließen so manche Jungs beim Spielstand von 1:1, das auch der Halbzeitstand war, die Köpfe schon hängen und konnten keineswegs an die tolle Leistung wie eine Woche vorher gegen Fürstenzell und Aunkirchen anknüpfen.
Unteriglbach spielte clever, machte hinten die Räume eng und versuchte dann über Konter gefährlich zu agieren. Agieren, das wäre auch das gewesen, das ich mir von meinem Team an diesem Tag gewünscht hätte!
Nun haben wir unserem Verfolger wieder Mut ums Titelrennen gegeben. So müssen wir versuchen die letzten drei Spiele zu gewinnen, um die Meisterschaft einsacken zu können. Ich hoffe, wir, einschließlich mir selber, können das Spiel schnell abhaken und dann voll konzentriert in die letzten Spiele gehen. Ich weiß, die Jungs haben das drauf, nur muss jetzt jeder selber das notwendige Selbstvertrauen, den Mut und den Einsatz zu Tage bringen und zeigen dass wir Meister werden wollen und können.
Tor: Mc Knight

Auf geht`s das packen wir!!!
» Druckversion anzeigen      


20 DORFFEST 17
geschrieben von Andreas Hain am 18.05.2017
 


Hinweis: Freitag, 19.5.2017 ab 13:00 Uhr, Samstag ab 09:00 Uhr, Montag ganztags, Dienstag ganztags und auch noch Mittwochs im Laufe des Tages werden zahlreiche Helfer benötigt.

Abbau erfolgt am Montag, 29.5.2017 bereits ab 08:00 Uhr, hierzu sind auch alle Mitglieder herzlichst eingeladen.


Besten Dank im Voraus für Eure Unterstützung.

gez. Vorstandschaft
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: FC Aunkirchen - DJK Jägerwirth 1:2
geschrieben von Alois Wagner am 16.05.2017
 
Am 18. Spieltag waren wir zu Gast beim FC Aunkirchen. Aunkirchen als Tabellenvierter hat wohl nichts mehr mit dem Aufstiegsrennen zu tun, doch war es wie erwartet ein sehr schwieriges Spiel. Mit Maximilian Prechtl, 15 Tore, stellten die Hausherren auch einen der besten Torjäger in unserer Gruppe. Von Anfang an versuchten wir Druck aufzubauen und waren auch feldüberlegen. Doch Aunkirchen verstand es clever bei Ballverlust von uns schnelle Konter über ihre schnellen Außen und Torjäger Prechtl anzusetzen. An diesem Tag war es aber wieder mehr unsere Verteidigung um Dominik Gruber, die sehr gut stand. Wir hatten wieder klasse Chancen zur Führung in diesem Spiel, aber immer wieder vergaben wir diese oder hatten Pech. In der 20. Minute gelang uns aber dennoch durch Nico Wieser die verdiente Führung. Er konnte einen schnell ausgeführten Freistoßpass von Ferdi Scaglione aufnehmen und klasse verwandeln. In Minute 26 konnten wir einen Gegenangriff der Heimelf nur durch ein Foul unterbinden. Hier reagierte Sturmführer Prechtel am schnellsten, legte sich den Ball zu recht und zog aus gut 35 Metern ab. Der Ball schlug flach ins untere Toreck zum 1:1 Ausgleich ein. Sicherlich kein Alltagsschuss, aber hätten wir hier schneller geschaltet und eine Mauer gebildet, wäre dies so sicher nicht passiert; Hier müssen wir schnell daraus lernen. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt waren wir dann wieder die Mannschafft mit den meisten Tormöglichkeiten. Ein auf das Tor gedrehter Eckball von Ferdi Scaglione brachte dann in der 47. Spielminute die 1:2 Führung. Hier hatten wir etwas Glück, denn der sonst sehr sichere Torhüter des FC sah hier etwas unglücklich aus und half kräftig mit. Von nun an ging ein Ruck durch unser Team und wir versuchten den Sack endgültig zuzumachen. Nun hatten wir wieder Chancen „en masse“. Der Ball wollte aber wieder nicht hinter die Torlinie. Hätten wir wenigstens einen Elfmeter in der 57. Minute verwandeln können, so hätten wir nicht so um diesen Sieg zittern müssen. Leider ließen wir auch diese Chance wieder liegen und bauten Aunkirchen auf. Nur dem Kollektiv war es zu verdanken, dass wir diesen DREIER eingefahren haben. Beim nächsten Spiel müssen wir effektiver mit der Chancenverwertung sein und wieder deutlicher zeigen, wieso wir ganz vorne stehen. Ich weiß ,ihr könnt es. Also auf geht`s, bald ist es geschafft und wir können uns für unsere harte Arbeit belohnen.

Torschützen: Wieser, Scaglione
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - FC Fürstenzell 3:1
geschrieben von Alois Wagner am 10.05.2017
 
Dieses Mal hatten wir den FC Fürstenzell zu Gast. Fürstenzell rangiert momentan auf Platz 3 in unserer Gruppe und Derbyzeit war angesagt. Mit viel Selbstvertrauen und voller Konzentration gingen wir in dieses Spiel. Jeder wusste um die Wichtigkeit dieses Spiels, denn hätte Fürstenzell gewonnen, so hätten diese noch berechtigte Ambitionen auf die Meisterschaft. Und wer dabei war, sah ein klasse Spiel. Auch wenn das Ergebnis nicht den tatsächlichen Spielverlauf spiegelt, war es ein hoch verdienter Sieg meiner Mannschaft. Von Anfang an nahmen beide Mannschaften Tempo auf und jedes Team kämpfte um jeden Ball. Doch an diesem Tag waren wir immer einen Tick schneller und konnten uns hier klare Feldüberlegenheit erspielen. Wieder hatten wir beste Einschussmöglichkeiten in der Anfangsphase und konnten den Druck immer mehr erhöhen. Ferdi Scaglione war es dann in der 14. Minute, der den Torwart mit einem klasse Heber zur 1:0 Führung überwinden konnte. Nun nahmen wir immer mehr Fahrt auf und hatten in den nächsten zehn bis fünfzehn Spielminuten beste Torchancen, scheiterten aber immer wieder an Pfosten, Latte, Pfosten, Latte oder Torwart. Zum Verzweifeln, der Ball wollte einfach nicht hinter die Torlinie des Gegners. So kam es wie es kommen musste, ein Freistoß in der 30. Min. aus gut 25 Metern, fiel unserem Goali zum 1:1 Ausgleich ins lange Eck. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt machten wir gleich so weiter wie wir aufhörten. Aber auch Fürstenzell spielte aufopferungsvoll mit und versuchte immer wieder den schnellen Jannik Gottinger einzusetzen. Der war aber bestens bei Nico Oberpaul aufgehoben und wurde immer wieder in den entscheidenden Phasen gestoppt. In der 45. Minute war dann wieder Nico Wieser zur Stelle und netzte endlich zur überfälligen 2:1 Führung ein und in Minute 55 machten wir den Sack dann endgültig mit dem 3:1 Treffer, wieder durch Nico Wieser, zu. Hätten wir nur einen Teil unserer klaren Chancen nützen können, dann wäre der Sieg wohl einiges klarer ausgefallen. Doch egal, gewonnen ist gewonnen und verdient war es auf jedem Fall und bringt uns nun wieder ein Stück näher an unser Ziel. An dieser Stelle ein herzliches DANKE an alle, die uns angefeuert hatten und ein großes, herzliches Vergelt’s Gott an Robert Königsbauer, der unserer Mannschaftskasse einen tollen Betrag gesponsert hat. Danke Robert wir haben uns wirklich sehr darüber gefreut und werden beim nächsten Spiel wieder Vollgas geben!!!

Tore: Scaglione, Wieser (2)
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - (SG) FC Aldersbach 4:1
geschrieben von Alois Wagner am 10.05.2017
 
Mit der SG aus Aldersbach hatten wir eine Mannschaft zu Gast, die es jedem Gegner schwer machen kann. Keineswegs waren dies drei Punkte im Vorbeigehen zu holen, schon gar nicht nach wochenlangem Pausieren und wenig Spielpraxis wegen Ferien, Spielverlegung und Absagen.
Mit einer klasse ersten Halbzeit legten wir den Grundstein für diesen verdienten Erfolg. Kampf und Einsatz bestimmten von Anfang an das Geschehen. Aber auch die Gäste zeigten was sie können und enttäuschten keineswegs. Immer wieder wurden die schnellen Sturmspitzen gesucht, die aber bestens von unserer Def gestellt wurden. Nach zwei bis drei vergebenen Hochkarätern und einem verschossenen Elfmeter in der Anfangsphase war es wieder mal Nico Wieser, der den Unterschied ausmachte. In Minute 10 setzte er sich klasse gegen drei Gegenspieler durch und schob zum verdienten 1:0 ein. Schon fünf Minuten später konnte er zur 2:0 Halbzeitpausenführung einschießen.
Im zweiten Spielabschnitt hatten wir dann den Faden etwas verloren. Hier konnten wir so manchen Wechsel nicht sofort kompensieren. So kam es, dass der immer besser spielende Gast in der 48.Spielminute den 2:1 Anschlusstreffer erzielen konnte und richtig gefährlich wurde. Elias König konnte sich hier wieder mal als Ersatzkeeper auszeichnen und gewann die eine, sowie andere Eins gegen Eins Situation für sich. Hier auch Respekt unserer Defensive, die wirklich gemeinsam und stark gegenhielt. Allmählich fingen wir uns wieder und durch so manche Umstellung bekamen wir wieder Oberwasser und Nico Wieser entschied das Spiel in Minute 56 und 62 mit seinen Treffern drei und vier zu unseren Gunsten. Nun gilt es in den nächsten Spielen immer wieder eine Schippe drauf zu legen. Das Zeug dazu hat die Mannschaft. Weiter so Jungs!!!

Tore: Nico Wieser (4)
» Druckversion anzeigen      


Gegen Leukämie: Typisierungsaktion für Jannik
geschrieben von Andreas Schreyer am 17.04.2017
 
als DJK Jägerwirth unterstützen wir die Typisierungsaktion für Jannik am kommenden Samstag, den 22.04.2017 in der Grund- und Mittelschule in Ortenburg (Uhrzeit: 11-16 Uhr).

Wer sich nicht registrieren lassen kann, die Aktion aber dennoch wichtig findet und unterstützen möchte, hat immer die Möglichkeit, mit einer Geldspende zu fördern. Der DJK-SV Dorfbach sammelt beim heutigen Nachbarderby ebenfalls mit einer eigenen Spendenbox für Jannik.

Oder spenden Sie an:
Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
IBAN: DE75 7025 0150 0022 3947 38
Verwendungszweck: Jannik
Für Ihre Spende ab 50 Euro erhalten Sie auf Wunsch
eine Spendenquittung.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: SpVgg Pleinting - DJK Jägerwirth 2:2
geschrieben von Alois Wagner am 27.03.2017
 
Endlich war es soweit, alle freuten sich auf den Rückrundenstart und wir waren zu Gast bei der SpVgg aus Pleinting.
Obwohl wir eine ordentliche Vorbereitung hingelegt haben, war es eine mehr als enttäuschende Leistung zum Rückrundenstart, eigentlich eine gefühlte Niederlage. Neben einer sehr schlechten Chancenverwertung war es auch noch eine desolate Leistung in allen Bereichen. Obwohl wir klar spielbestimmend waren und auch der Platz einer Buckelpiste glich, kann dies nicht unser Anspruch sein. Beim Tabellenvorletzten, der kämpfte ohne Ende und bei dem man auch noch verlieren hätte können, kann und darf man als Tabellenführer mit solch einer Leistung nicht auftreten. Auch wenn man es nicht gerne hört, hier muss sich nun jeder Spieler hinterfragen, wieso, weshalb und warum solch eine Leistung zu Stande kam. Bleibt nur zu hoffen, dass uns diese wichtigen Punkte am Ende der Saison nicht noch mehr wehtun als zum jetzigen Zeitpunkt.
Ich hoffe jeder Spieler weiß, was falsch gelaufen ist und wird in Zukunft wieder anders auftreten. In den nächsten Spielen kann sich jeder beweisen und zeigen, dass dies ein einmaliger Ausrutscher war.

Torschützen: Ben Stadler, Terrence Mc Knight
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: (SG) FC Ruderting - DJK Jägerwirth 7:1
geschrieben von Alois Wagner am 19.03.2017
 
Zum dritten Vorbereitungsspiel waren wir zu Gast bei der (SG) FC Ruderting I. Ruderting rangiert derzeit auf Rang 2 in der Kreisliga und hat nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenersten aus Neukirchen v W., die wir übrigens am Di. 04.04. um 18:30 im Viertelfinale des LKP zu Hause als Gegner begrüßen dürfen.
Von Anfang an bestimmte Ruderting klar das Spiel. Schnell mussten wir merken, was der Unterschied zwischen Gruppe und den vorderen Plätzen der Kreisliga war. Die Heimmannschaft spielte schneller, genauer und deutlich war der körperliche aber faire Einsatz des Gastgebers zu erkennen. Dann kam noch hinzu, dass sich Dominik Gruber und Terrence Mc Knight beide an der Leiste zerrten und nicht mehr weiterspielen konnten. Nachdem wir kein Rezept gegen die schnell spielende Truppe aus Ruderting fanden, gingen wir mit einem 3:1 Rückstand in die Halbzeitpause. Hier ist noch zu erwähnen, dass die ersten drei Tore in Minute 7, 9 und 12 fielen. Der Anschlusstreffer gelang Sebastian Baumgartner durch einen klasse getretenen Freistoß.
Im zweiten Spielabschnitt pennten wir bei Wiederanpfiff, denn Tor 4 und 5 fielen in Minute 37 und 39. Nun versuchten wir etwas mutiger zu spielen und waren den Hausherren streckenweise ebenbürtig. Leider verließen uns dann allmählich die Kräfte, da wir wieder keinen Auswechselspieler hatten und so mussten wir das 6:1 und 7:1 des Kreisligisten hinnehmen. Trotz der klaren Niederlage ein guter Test. Nun wissen wir, wo wir uns noch stark verbessern müssen, um gut gerüstet in die Rückrunde einsteigen zu können.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - SVG Ruhstorf/Rott 6:3
geschrieben von Alois Wagner am 08.03.2017
 
Mit der SG aus Ruhstorf hatten wir im zweiten Vorbereitungsspiel den Tabellenzweiten der Gruppe Passau Süd zu Gast.
Ein guter Vergleich für beide Mannschaften. Leider hatten wir gleich große Personalprobleme, hatte sich doch Flo Sonnleitner eine Woche vorher beim Spiel gegen Engertsham die Schulter ausgekugelt, so fehlten auch noch Hain Ben, Stadler Ben und Michael Weinzierl für diesen Test. Doch nachdem Johannes Zieringer kurz vor Spielbeginn eintraf, konnten wir doch noch mit elf Mannen starten. In den ersten zehn Minuten waren wir klar die bessere Mannschaft und spielten schnell und zielstrebig nach vorne. Leider haperte es noch an der Passgenauigkeit und wir spielten viele Bälle in die Füße des Gegners. Dann ließen wir noch jede Menge Chancen liegen. Aber auch der Gast hatte zahlreiche Einschussmöglichkeiten, die er ebenso vergab. So stand es zur Halbzeitpause 3:1 für meine Jungs.
Respekt hier unseren Neugoali Nico Schwitz, der einen klasse Einstand zeigte. Ebenso unser Neuzugang Terrence Mc Knight, der aufblitzen ließ, was in ihm steckt. Immer wieder setzte er sich klasse durch und war so an manchem Tor beteiligt. In der Schlussphase war es dann wohl die Kraft, die uns verließ. Wir waren in den letzten fünf Minuten wegen Verletzungen sogar nur mit neun Spielern auf dem Feld, da wir ja auch nicht wechseln konnten. Trotzdem ein guter Einstand im ersten Vorbereitungsspiel auf Rasen. Prima Jungs!!!
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - SG Engertsham 6:1
geschrieben von Alois Wagner am 08.03.2017
 
Im ersten Vorbereitungsspiel der Rückrunde hatten wir die SG Engertsham zu Gast auf unserem Sandplatz. Hier zeigte sich wie unterschiedlich Halle und Freispiel sein können. Bälle, die schwer zu kontrollieren sind - Pässe, die nicht ankommen und verloren gehen - enge Räume, die es schwer machen den Gegner auszuspielen und immer wieder das Verspringen des Balles vor dem Versuch eines Abschlusses.
Wir spielten ein ganz ordentliches Spiel, bewegten uns gut und versuchten auch über die Flügel zu spielen. Doch der Sandplatz macht es jedem Gegner leichter zu verteidigen, als offensiv zu spielen. Und wir sind eben ein sehr offensiv ausgerichtetes Team. Bis zur Halbzeit führten wir verdient mit 3:0.
Im zweiten Spielabschnitt das selbe Bild: Wir waren klar überlegen, scheiterten aber immer wieder daran, den Ball hinter die Linie zu bringen. Alleine drei oder vier mal rettete die Torlatte oder der Torpfosten, oder aber es versprang sich vor dem Einschieben des Balles dieser so extrem, dass wir Luftlöcher schlugen. Der Gegner verlegte sein Spiel auf die Defensive und versuchte schnell zu kontern. Dies gelang der Mannschaft um Trainer Helmut Schwarz sehr gut. Trotz allem gewannen wir dieses Spiel mit 6:1 mehr als verdient.
Sehr schmerzlich ist jedoch die Verletzung aus der 10. Spielminute von Florian Sonnleitner, der unglücklich auf die Schulter fiel und mit ausgekugelter Schulter mit dem Krankenwagen ins Klinikum gebracht werden musste. Gute Besserung und schnelle Genesung an dieser Stelle vom ganzen Team Flo!!!
Er wird uns wohl zwei bis drei Monate ausfallen und uns im Rennen um die Meisterschaft aktiv nicht mehr unterstützen können. Jetzt müssen wir mal sehen, wie wir diese Hürde meistern. Doch mit dieser Mannschaft, da bin ich mir sicher, ist auch diese Situation zu bewältigen.
Ist der Berg auch noch so steil, a bisserl was geht allerweil!
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: Niederbayerische Hallenmeisterschaft
geschrieben von Alois Wagner am 08.03.2017
 
Die Teilnehmer:
FC Dingolfing, Befreiungshalle Kelheim, DJK Sonnen, FC Ergolding, JFG Lusen, TuS 1860 Pfarrkirchen, Spvgg GW Deggendorf, DJK Jägerwirth.

Alleine wenn man es schon aussprach „wir fahren zur Niederbayerischen“ war das schon der Wahnsinn! Dann vor vollen Tribünen zu spielen schon unheimlich. Wir die „C“ aus dem kleinen Dorf aus Jägerwirth.

Wo seid ihr her, wo ist das denn, in welcher Liga spielt ihr. Das waren so die meisten Fragen, die wir am 05.02.2017 in der Dreifachturnhalle in Deggendorf gefragt wurden. Aber kein Wunder, wir, die einzige Gruppenmannschaft aus einem kleinen Dorf, das bis dahin wenige Teilnehmer kannten. Nun gehören wir in dieser Hallensaison zu den besten acht Mannschaften in Niederbayern und wenn man nun alles rückblickend überdenkt, dann ist es schon ein absoluter Wahnsinn, was meine Mannschaft geleistet hat. Doch für mich war das Beeindruckendste, dass trotz vieler Ausfälle in den Vorrundenturnieren von starken Hallenspieler zu sehen war, dass es keinen vermutlich schlechten Ersatzspieler gab. Egal wer spielte, jeder gab sein Bestes und nicht umsonst kickten wir den BOL 1. FC Passau beim Kreisfinale in Arnstorf aus dem Rennen und qualifizierten uns fürs Finale.
In Deggendorf beim Bezirksturnier wurden wir zwar mit Platz 8 Letzter, doch egal. Wir verkauften uns so gut es ging und wir dürfen stolz auf diese Mannschaft sein. Ich bin es auf alle Fälle! Nochmal meinen herzlichen Glückwunsch zu dieser irren Leistung Jungs und ich bin mir sicher, der ganze Verein ist stolz auf euch.
» Druckversion anzeigen      


C-Junioren Hallenbezirksmeisterschaft 2017
geschrieben von Andreas Hain am 02.02.2017
 
Unsere C-Jugend mit dem Erfolgstrainer Lolo Wagner hat sich für das Finale um die Hallenfußballmeisterschaft im Bezirk Niederbayern qualifiziert. Deshalb sind alle Fans, Gönner und Mitglieder herzlichst eingeladen zu unterstützen um beim Bezirksfinale dabei zu sein.

Das Bezirksfinale findet statt
Am: Sonntag, 5.2.2017
Ab: 12:00 Uhr
In: 94469 Deggendorf, Jahnstr. 7 - Dreifachturnhalle des
Comenius-Gymnasiums

Es wäre sehr schön wenn sich viele Jägerwirther Fans in Deggendorf einfinden, Treffpunkt am Sonntag, 5.2.2017 um 11:15 Uhr vorm Wirtshaus-Jagdhütte. Anschliessend fahren wir in Fahrgemeinschaften nach Deggendorf.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: Wahnsinn, ab zur Niederbayrischen!!!
geschrieben von Alois Wagner am 25.01.2017
 


Wer hätte so was am Anfang der Hallenmeisterschaft geglaubt. Obwohl wir eigentlich gar keine typische Futsalmannschaft sind und dieses Turnier in der Halle nicht mitspielen wollten, ist es schon ein absoluter Kracher, was mein Team bis hierher geleistet hat. Dies ist wohl einzigartig in der Vereinsgeschichte der DJK. Denn zur Niederbayerischen Hallenmeisterschaft ist meines Wissens noch nie eine Mannschaft der DJK gefahren. Und stellt man sich nun vor, dass dieses Team nun zu den besten Hallenmannschaften in Niederbayern zählt, dann kann man es noch gar nicht so richtig glauben. Doch wer in den vielen Quallifizierungs-, Zwischenrunden- und KO-Spielen dabei war, der wusste spätestens in der Kreisfinal-KO Runde in Arnstorf, dass es verdient ist. Denn nicht von selber kickt man führende Kreisliga- und Bezirksoberliga-Mannschaften aus dem Rennen. Mit schmerzlicher Mine musste dies auch der Landkreispokalsieger und Bezirksoberligist, der große 1. FC Passau 1 spüren, den wir im Spiel um einen der zwei Finalplätze besiegten. Dieses Spiel endetet nach regulärer Spielzeit 1:1, wobei wir hier den Sack schon vorher zumachen hätten können. So musste hier ein 6-Meterschießen entscheiden. In diesem war wieder mal Flo Sonnleitner der Held, denn einen 6 Meterschuss verwandelte er selber sicher und den entscheidenden Torschuss des Gegners hielt er. So standen wir als Finalist fest und spielten dann gegen den Bezirksoberligisten TuS Pfarrkirchen um den Tagessieg. Dieses Spiel verloren wir knapp mit 1:0 und belegten damit den zweiten Platz im Kreisfinale. Schade, denn dies wäre das i-Pünktchen an diesem Tag gewesen. Wir waren ebenbürtig und wäre ein Weitschuss von Flo aus 25 Meter nicht auf die Torlatte gefallen, sondern ins Tor, dann bin ich mir sicher, hätten wir dieses Finalspiel auch für uns entschieden. Aber egal, schon alleine das Erreichen des Einzugs zur Niederbayerischen am 05.02.2017 in Deggendorf wird wohl für viele meiner Jungs ein einzigartiges Erlebnis werden. Klar ist, dass wir als Gruppenmannschaft als krasser Außenseiter gehandelt werden. Doch wie heißt es, „wer nicht wagt, der nicht gewinnt“, oder wie ein alter Freund von mir immer sagt: „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat verloren“. Wir werden versuchen unseren Verein so gut als möglich zu vertreten und sollte dies der letzte Platz sein, dann sei es so. Wir versuchen unser Bestes. Aber vielleicht fahren ja dieses mal doch einige zur Unterstützung mit und puschen uns zu Höchstleistung an. Und dann schauen wir mal, was dabei rauskommt. Ein herzliches Danke auch denjenigen wie z.B. Hans Danninger und Bernhard Hain, die in den letzten Wochen immer als Fahrer agierten und das Team kräftig unterstützten. Danke dafür! Aber vor allem Danke schon mal an mein Team, was es bisher geleistet und geschafft hat. Es zeigt, was man mit einem kleinen Kader im Stande ist zu bewegen. Ihr seid irre und zeigt was ein Team ausmacht. Zusammenhalt vom schwächsten bis zum stärksten Spieler! Meinen großen Respekt dafür.
» Druckversion anzeigen      


Einladung zur Jagawirther Glühnacht
geschrieben von Andreas Hain am 24.01.2017
 

» Druckversion anzeigen      


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
geschrieben von Andreas Hain am 21.12.2016
 


Allen Vereinsmitgliedern, Sponsoren, Fans und deren Familie wünschen wir von Herzen besinnliche Weihnachten, geruhsame Feiertage und für das Jahr 2017 alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Erfolg.

Die Vorstandschaft
» Druckversion anzeigen      


Boogie4fun feiert Weihnachten
geschrieben von Andreas Hain am 21.12.2016
 
Bei leckerer Pizza und Kinderpunsch stimmten sich die Buben und Mädls der Showtanzgruppe Boogie4fun auf Weinachten ein. Als kleines Geschenk gabs diesmal flauschige Wohlfühlpullis in den Vereinsfarben der DJK, zu denen die Tanzgruppe seit Januar 2016 gehört.

Die Spartenleiter Lydia und Sepp Voggenreiter bedanken sich ganz herzlich dafür und wünschen allen ein frohes Fest.

Bitte vormerken: Am 25.2.2017 veranstaltet Boogie4fun wieder einen großen Kinderfasching in der Jagdhütte in Jägerwirth.



Einige unserer Tänzer und Tänzerinnen verlassen uns leider. Wir wünschen ihnen alles Gute und dass Sie immer gerne an Ihre Zeit bei Boogie4fun zurückdenken. Und wer weiß vielleicht hat ja der eine oder andere bald Sehnsucht nach uns. Wir würden uns sehr freuen!



Und das sind unsere "Neuen". Wir wünschen allen ein ganz frohes Weihnachtsfest und weiterhin viel Spaß beim tanzen.

» Druckversion anzeigen      


Einladung zur Christbaumversteigerung
geschrieben von Andreas Hain am 22.11.2016
 
Hiermit sind wieder alle Mitglieder aller Abteilungen, Freunde, Förderer, Fans, Gönner und die gesamte Bevölkerung von Jägerwirth und Umgebung ganz herzlichst zur diesjährigen Christbaumversteigerung mit großer Verlosung eingeladen. Diese findet am Samstag, den 03.12.2016 um 19:30 Uhr in der Jagdhütte in Jägerwirth statt.

gez. Vorstandschaft
» Druckversion anzeigen      


Skigymnastik: Fit durch den Winter
geschrieben von Andreas Schreyer am 19.11.2016
 
Für alle, die über die Wintermonate nicht aus dem Tritt kommen wollen: Jeden Mittwoch findet ab 19.30 Uhr ein Skigymnastik-Kurs in der kleinen Gymnasium-Turnhalle in Fürstenzell statt.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend wird verdient Herbstmeister
geschrieben von Andreas Schreyer am 19.11.2016
 


DJK Jägerwirth – SV Hofkirchen 8:1

Tore: Ferdi Scaglione 3, Nico Wieser 3, Christoph Baumgartner 1, Ben Stadler 1

Im letzten Vorrundenspiel in unserer Gruppe hatten wir den SV Hofkirchen zu Gast. Hofkirchen machte schon so manchmal mit sehr guten Ergebnissen auf sich aufmerksam und wir wussten, dass wir hier von Anfang an konzentriert sein mussten. Noch dazu stellte Hofkirchen mit Nico Braun, mit bis dahin 14 Toren, einen der drei Toptorjäger in unserer Gruppe.

Es war von Anfang an ein klasse Spiel von unserer Seite. Die ganze Mannschaft war eins. Schon nach 20 Sekunden hätten wir wohl das schnellste Tor in unserer Gruppe machen können, ein schneller Spielzug über drei Stationen und Christoph Baumgartner zog aus 15 Metern ab. Und nur dem gut haltenden Torwart von Hofkirchen war es zu verdanken, dass diese hier nicht schon in Rückstand gerieten. Wir machten weiter und zeigten immer wieder tolles und cleveres Passspiel und schon in der 5. Minute gingen wir durch Ferdi mit 1:0 in Führung. Nun konnten wir den Druck sogar noch erhöhen, spielten echt klasse und die Tore fielen durch Stadler Ben und Nico Wieser im Fünfminutentakt. Der Gegner hatte aber trotzdem ein paar gute Konterchancen, da wir nach dem 3:0 etwas hoch standen. Hofkirchen versteckte sich keineswegs und hielt ordentlich dagegen und starteten so manchen gefährlichen Angriff. Immer wieder wurde der Torjäger der Gäste gesucht, den wir aber gut im Griff hatten. Hier Respekt an unseren Goali Flo Sonnleitner, der zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle war und wieder mal zwei bis drei Hochkaräter entschärfte und ganz anders agierte als eine Woche vorher in Vilshofen. Mit einer verdienten 4:0 Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt hatten wir kurze Zeit durch Umstellungen im Team kleine Probleme, fingen uns aber dann langsam wieder und machten da weiter, wo wir aufgehört hatten. Sichtlich hatte jeder Spaß in diesem Spiel. Laufbereitschaft, Kampf und der Wille diesen Sieg noch klarer zu gestalten waren zu sehen. Ein tolles Spiel meines Teams, da wir den Gegner in der Schlussphase laufen ließen und förmlich zermürbten. Hätten wir unsere Hochkaräter noch etwas genauer verarbeitet, wäre dieses Spiel wohl im zweistelligen Bereich ausgegangen. Mit weiteren Toren durch Christoph Baumgartner, Nico Wieser und Ferdi Scaglione gewannen wir dieses Spiel klar und auch in dieser Höhe verdient mit 8:1. Den Gegentreffer fingen wir uns ein, da wir bei der Umstellung im Team (jeder sollte zum Spielen kommen) noch Zuordnungsprobleme hatten. Nun sind wir mit vier Punkten Vorsprung Herbstmeister geworden und dies ist irre und super. Mit diesem Pausenstand hatten wohl nur wenige gerechnet. Nun liegt es an uns selber, was wir in der Rückrunde daraus machen. Doch ich denke jeder wird sein bestes dafür geben. Man wird es uns bestimmt nicht leicht machen und jeder wird uns jagen, um uns Punkte abzuringen. Nun geht es erst mal in die verdiente Winterpause. Hier steht der Spaß an vorderster Front. Außerdem sind wir noch in zwei verschiedenen Pokalen im Viertelfinale, wo wir als Pokalschreck auf uns aufmerksam gemacht haben.

Ich gratuliere meiner Mannschaft nochmal für diese tolle Leistung und sage auch DANKE für das entgegengebrachte Vertrauen, auch wenn es nicht immer einfach war. Nun wünsche ich allen eine verletzungsfreie Hallensaison und dann "schaun ma mal".

An dieser Stelle auch noch ein herzliches Danke an Bernhard Hain, Thomas Halmheu, Michael Onderka und Joe Reindl, die immer halfen, wenn Not am Mann war und natürlich den Spielereltern, die uns immer tatkräftig unterstützt haben.

!!! Gemeinsam sind wir stark !!!
Alois Wagner
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: FC Vilshofen - DJK Jägerwirth 1:3
geschrieben von Alois Wagner am 08.11.2016
 
Im vorletzten Punktespiel der Vorrunde waren wir zu Gast beim großen FC Vilshofen. Voller Erwartungen gingen wir in dieses Spiel. Von der Tabelle her eine klare Sache. Wir reisten als Tabellenführer an und Vilshofen lag derzeit auf dem fünften Tabellenrang.
Von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel von unserer Seite. Ohne Selbstvertrauen und jegliche Ordnung spielten wir in der ersten Spielhälfte ohne Ideen. Ja, Vilshofen hatte sogar die eine sowie andere Chance, um eventuell in der ersten Spielhälfte schon eine kleine Vorentscheidung zu schaffen. Nachdem wir in den ersten zehn Minuten wieder klarste Torchancen vergaben, gelang der Heimelf in der 14. Minute der Führungstreffer zum 1:0. Vorausgegangen war ein Freistoß aus 25 Metern, den unser Goali Flo Sonnleitner nicht festhalten konnte und der Ball kullerte ins Tor. Hätte Vilshofen in der 30. Minute einen gegebenen 11 Meter verwandeln können, wäre es wohl schwierig gewesen, hier drei Punkte zu holen. Diese Chance wurde aber zu unserer Freude nicht genutzt und wir gingen mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich meine Mannschaft aber dann von einer ganz anderen Seite. Einsatzfreude, Mut und Zug zum Tor. Immer mehr übernahmen wir das Geschehen und die Hausherren kamen kaum noch aus der eigenen Spielhälfte heraus. Ein klasse Kopfballtor von Sebastian Baumgartner durch einen gut getretenen Eckball von Felix Danninger brachte uns den 1:1 Ausgleichstreffer. Dieser beflügelte uns und wir erarbeiteten uns Chance um Chance. Ferdi Scaglione war es dann in der 63. Minute, der eine klasse Hereingabe von Nico Wieser zum 1:2 Führungstreffer nutzte. Nico war es dann auch, der in der 68. Spielminute den 1:3 Endstand erzielte. Auf Grund der zweiten Spielhälfte ein verdienter Dreier. Nun heißt es im letzten Spiel der Vorrunde gegen Hofkirchen nochmal alles zu geben und dann mit einem vier Punktvorsprung als Herbstmeister zu überwintern.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - DJK SC Sandbach 5:1
geschrieben von Alois Wagner am 08.11.2016
 
Der Erste gegen den Letzten

Mit der DJK Sandbach war der Tabellenletzte unserer Gruppe zu Gast. Wir drückten von Anfang an mächtig aufs Gas. Folge war das erste Tor bereits in der 9. Minute. Nico legte im 16er den Ball quer auf Felix, sodass dieser lässig unten einnetzen konnte. Nicht mal zwei Minuten später konnte Nico Wieser nach einer Ecke zum 2:0 erhöhen. Es folgten mehrere hochkarätige Torchancen nacheinander, doch der Ball wollte aber bis kurz vor Halbzeit nicht mehr ins gegnerische Tor. Dann aber wieder ein Doppelschlag. Das dritte und vielleicht schönste Tor des Spiels erzielte dann unser Mittelfeldstratege Ferdi durch einen gekonnten Heber aus 20 Metern unter die Latte. Sebastian Baumgartner legte dann wieder nach einer Ecke mit dem „Spitz“ das 4:0 nach.
In der zweiten Hälfte wechselten wir dann munter durch, sodass alle genügend Spielzeit bekamen. Leider ging dadurch der Spielfluss etwas verloren. Folglich erzielte Baumgartner Christoph auch nur unser einziges Tor in der zweiten Halbzeit. Zu allem Überfluss bekamen wir nach einem Freistoß auch den einzigen Gegentreffer des Spiels. Im Großen und Ganzen jedoch ein ungefährdeter und verdienter Sieg, der aber noch höher ausfallen hätte können.
» Druckversion anzeigen      


Einladung zum AH-Watterturnier
geschrieben von Andreas Hain am 02.11.2016
 
Liebe Freunde des guten Wattens aufgepasst!

Wie bereits schon lange Tradition ist erinnern und laden wir euch alle recht herzlich zum diesjährigen AH-Watterturnier ein:

Kommenden Freitag, den 04. November 2016 um 19:30 Uhr im Gasthaus zur Jagdhütte in Jägerwirth.

Die AH freut sich auf einen weiteren, gemeinsamen Abend und man darf schon ganz gespannt sein, wer heuer das Turnier und somit das "Jägerwirther Watter-Diplom" für sich entscheiden kann! Die letztjährigen Gewinner Willi Mader und Thomas Kantzog dürften einiges dagegen haben!
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: (SG) FC Unteriglbach - DJK Jägerwirth 3:2
geschrieben von Alois Wagner am 24.10.2016
 
Hatten wir im Landkreispokal noch gegen Unteriglbach verdient gewonnen, so mussten wir dieses Mal die erste Niederlage einstecken.
Wir starteten wieder mal klasse ins Spiel. Schon in der dritten Spielminute gelang uns durch Jonas Stieglbauer mit unserem schnellen Offensivspiel die 0:1 Führung und wir waren klar die offensivere Mannschaft. Wieder Chancen um Chancen und Christoph Baumgartner schoss sogar in der 23. Minute das verdiente 0:2 heraus. Dann gelang uns aber nicht mehr soviel. Im Gegenteil, schon in der 26. Minute gelang den Hausherren durch einen Freistoß der 1:2 Anschlusstreffer. Zudem kam noch hinzu, dass wir kurz vor dem Halbzeitpfiff unseren Libero Dominik Gruber wegen eines Foulspiels an ihm aus dem Spiel nehmen mussten. Hier wurden wir sichtlich arg geschwächt, denn wir verstanden es nun nur schwer unsere Defensive gut zu stellen. Folglich bekamen wir nun sogar noch den 2:2 Ausgleichstreffer, der auch der Halbzeitstand war.
Im zweiten Spielabschnitt wieder dasselbe Bild, wir spielten und die Hausherren waren eigentlich nur auf Konterfußball ausgerichtet. Im nachhinein kann man sagen, hier hätten wir uns anders verhalten müssen. Doch wäre nur eine unserer Chancen in der zweiten Spielhälfte verwertet worden, hätten wir dieses Spiel wieder zu unseren Gunsten entschieden. Doch so kam es dieses Mal ein wenig anders. Unteriglbach kämpfte aufopferungsvoll und wir hielten nur schwach dagegen. Wieder ein Freistoßtor kurz vor Schluss bescherte Unteriglbach dann sogar noch den Sieg.
Nun heißt es daraus lernen. Nichts geht von selber und nur mit 100% bis zum Schluss kann man dann auch erfolgreich sein. Ich hoffe, das weiß nun jeder. Im nächsten Spiel haben wir Gelegenheit dies zu beweisen.

Torschützen: Stieglbauer Jonas, Baumgartner Christoph
» Druckversion anzeigen      


Skigymnastik
geschrieben von Andreas Hain am 20.10.2016
 
Die diesjährige Saison zur Skigymnastik beginnt am Mittwoch, den 26.10.2016 um 19.30 Uhr in der kleinen Gymnasiumhalle in Fürstenzell. Alle sportbegeisterten Skifahrer sind herzlichst eingeladen!
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth - FC Aunkirchen 3:0
geschrieben von Alois Wagner am 18.10.2016
 
Das Spiel der Spiele in unserer Gruppe.
Wir empfingen mit dem FC Aunkirchen den Tabellenführer in unserer Gruppe. Wie schon in der vergangenen Saison, spielt Aunkirchen auch diese Saison wieder voll um den Aufstieg in die Kreisliga mit. Nur letztes Jahr waren wir noch Neulinge in der C und mussten einiges einstecken. In dieser Saison sind wir reifer, haben gut gearbeitet und versuchen nun selbst zuzuschlagen. So wie es aussieht, können wir das ganz gut.
Im ersten Spielabschnitt war es ein sehr zerfahrenes Spiel. In der 5. Minute hätten wir durch Chrisi Baumgartner mit 1:0 in Führung gehen müssen, doch dieser scheiterte wieder mal wie so oft schon in dieser Saison. Wir konnten in der Anfangsphase den Druck hoch halten und zwangen die Gäste in die Defensive. Nico Wieser schoss in der 8. Spielminute dann das bis dahin auch verdiente 1:0. Nun kam aber Aunkirchen immer mehr zum Zug. Nicht weil der Gast so stark aufspielte, nein, weil wir urplötzlich das Spielen aufhörten. Oft wussten wir uns nur noch mit dummen Fouls und weggedroschenen Bällen zu helfen. Da half sogar die 2:0 Führung, die wieder Nico erzielte, nichts. Nun wurde das ganze Spiel zerfahren und unruhig, da einige Zuschauer von außen auf unsere Spieler einredeten. Der leitende Schiedsrichter hatte hier einiges zu tun, um dies zu beruhigen. Ganz gelang es ihm aber leider nicht. Trotzdem Respekt. Wer schon mal gepfiffen hat, weiß wie schwer solche Spiele sind. Bis zur Halbzeit gab es drei gelbe Karten und eine 5-Minuten Zeitstrafe im Spiel.
In der zweiten Spielhälfte begannen wir wieder konzentrierter und übernahmen das Spiel, das aber sofort wieder hektisch wurde. Die Gründe waren die gleichen. Immer wieder dumme Bemerkungen von außen auf unsere Spieler und den Schiedsrichter. Wir versuchten trotzdem ruhig weiter zu spielen und wurden in der 42. Minute mit dem 3:0, wieder durch Nico, belohnt. Vorausgegangen war ein gut getretener Freistoß von Ferdi Scaglione, dessen Ball auch ohne das Zutun von Nico hinein gegangen wäre. Doch sicher ist sicher und das war ok so. Der Schwung der Gäste ließ nun nach und wir gewannen trotz sehr schwacher erster Halbzeit verdient gegen den Tabellenführer. Am Ende dieses Spieles gab es sage und schreibe hüben wie drüben fast gleich verteilt sieben gelbe Karten und drei Zeitstrafen und das ist für ein C-Spiel nicht alltäglich. Wer weiß, vielleicht können wir nun unsere Ziele wieder ein kleines Stück höher schrauben.
An dieser Stelle noch ein herzliches DANKE an unseren 1. Vorstand Franz Varga, der der C-Jugend einen tollen Spielball zukommen ließ und ich denke, den haben wir gleich ganz gut eingeweiht. Das erste Spiel zu Null. So wollen wir weiter machen.
Danke dafür von der gesamten Mannschaft Franky!!!


Torschütze: Nico Wieser (3)
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: (SG) FC Unteriglbach - DJK Jägerwirth 2:4
geschrieben von Alois Wagner am 07.10.2016
 
Im 1/8 Finale des Landkreispokales waren wir zu Gast bei der SG aus Unteriglbach. Das Spiel begann spät erst um 18:30 Uhr und so wurde auf dem etwas kleineren Platz unter Flutlicht gespielt. Unteriglbach, das letzte Saison um den Titel in unserer Gruppe mitspielte, ist auch in dieser Saison nicht zu unterschätzen und Pokalspiele unterliegen ja sowieso anderen Gesetzen. Das Spiel begann von unserer Seite her sehr offensiv und bereits nach einer Minute hätten wir durch Julian Stadler in Führung gehen können, doch die Hereingabe von Nico Wieser auf die 5 m Linie verpasste dieser knapp. Wir waren in den ersten fünf Minuten kaum vom Ball zu trennen und überrannten die Gäste förmlich. In Minute 3, wo wir bereits zwei bis drei Hochkaräter vergeben hatten, war es aber dann doch wieder Nico, in seiner derzeit hervorragenden Form, der zur 0:1 Führung einschoss. Nun war es ein Spiel auf ein Tor. Doch letztendlich scheiterten wir immer wieder an uns selber, bzw. am hervorragenden Gästetorwart Florian Orthuber, der uns teilweise zur Verzweiflung brachte. In Minute 10 kamen dann die Gastgeber durch einen sehr schnell ausgespielten Konter zum 1:1 Ausgleich, der aber wohl aus einer Abseitsstellung heraus fiel. Trotzdem spielten wir wieder sauber über unsere Deff, Mittelfeld, Zentrum und den Spitzen. Sebastian Baumgartner setzte sich klasse durch und zog aus ca. 16 m ab, der Heimkeeper konnte diesen Ball nicht richtig greifen und Nico Wieser verwertete diesen Ball sehenswert zur erneuten Führung. Leider währte diese wieder nicht lange. Denn die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber kamen durch ihren Torjäger und Sturmführer Jonas Koblbauer, der sich clever über die rechte Seite durchsetzte und ins linke untere Eck schoss, in der 17. Minute wieder zum 2:2 Ausgleichstreffer. So ging es dann trotz großer Überlegenheit in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt, das selbe Bild. Wir waren drückend überlegend, konnten aber unsere zahlreichen Chancen nicht verwerten. Die Überlegenheit wurde immer deutlicher, da nun die Kräfte der Gastgeber auch etwas schwanden. Dies war unserem schnellen und guten Kombinationsfußball zu verdanken. Geschickt ließen wir die Gegner laufen und verschoben immer wieder die Angriffsseiten. Klasse Spiel Jungs. Sebastian Baumgartner, der ein starkes Spiel lieferte, konnte kurz nach Wiederanpfiff in der 37. Minute eine Stafette von Torschüssen zur verdienten Führung nutzen. Der Gegner konnte sich nun nur noch selten bis in die Nähe unseres Strafraumes befreien. In der 63. Minute setzte Nico mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel den mehr als verdienten 2:4 Endstand. Trotz aller Überlegenheit ist hier die mangelhafte Chancenauswertung zu beklagen. Diese muss unbedingt verbessert werden, um noch ruhiger spielen zu können. Ansonsten war es wieder eine klasse Mannschaftsleistung Jungs, auf die wir alle stolz sein können. Nun stehen wir nach dem Baupokal auch im Landkreispokal im Viertelfinale und mal schau’n, was uns hier für ein Gegner erwartet. Für eine Überraschung sind wir Kleinen immer gut.

Torschützen: Nico Wieser 3, Sebastian Baumgartner
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: SpVgg Pleinting - DJK Jägerwirth 2:8
geschrieben von Alois Wagner am 28.09.2016
 
Baupokal 2016

26.09. In der zweiten Runde des Baupokals waren wir zu Gast bei der SpVgg Pleinting. Hatten wir bereits im ersten Pokalspiel den Kreisligisten aus Ering bezwungen, so reisten wir als klarer Favorit nach Pleinting.
Pleinting, das in unsere Gruppe spielt, hatten wir bereits im ersten Punktespiel zu Gast, gewannen dies zwar klar, doch taten wir uns bis in das letzte Spieldrittel sehr schwer gegen die kämpferische SpVgg. Und so wussten wir, dass wir manche Dinge ändern mussten, um dieses Spiel wieder zu unseren Gunsten entscheiden zu können. Vom Anpfiff weg legten wir los wie die Feuerwehr. Sturmtank Nico Wieser setzte sich bereits nach zwei Minuten klasse bis in den Strafraum der Gastgeber durch, leider verzog er hier beim Abschluss noch knapp. In der neunten Spielminute, fast eine identische Szene, doch dieses Mal endete der Ball zur 0:1 Führung im Netz. Nun waren wir drückend überlegen, spielten klasse über Dominik Gruber, Ben Hain aus der Abwehr heraus, über die Flügel, wo Felix Danninger immer wieder klasse in unser Zentrum zu Ferdi Scaglione und Sebastian Baumgartner spielte. Und diese setzten dann entweder wieder unsere Flügelspieler oder unsere schnellen Spitzen ein. Einfach toller Fußball Leute. Wir hätten in den ersten 20 Minuten bereits 4 oder 5:0 führen müssen, doch der wieder sehr gute Keeper der Heimelf oder wir selber, verwehrten uns so manchen schon sicher geglaubten Treffer. Nico war es dann wieder, der in der 20. Minute das hochverdiente 0:2 markierte. Leider kam der Gegner in der 25. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer. Hier forderten wir ein Abseitsspiel, blieben stehen und vergaßen, dass der Schiedsrichter auf dem Platz das Sagen hat. Dieses Mal ließen wir uns aber nicht aus der Ruhe bringen, sondern spielten unser Spiel. Christoph Baumgartner war es dann, der immer besser in Fahrt kam und kurz vor Halbzeitpfiff zur 1:3 Führung traf.
Im zweiten Spielabschnitt dominierten wir mehr als klar. Wieder tolle Kombinationen über unsere Abwehr, Mittelfeld, Zentrum Sturm. So fielen dann auch die Tore fast im 5 Minutentakt durch Christoph Baumgartner, Felix Danninger und Nico Wieser. Ein sehr gutes Spiel zeigte auch wieder Ben Stadler, Ben Hain und Elias König, die die Stürmer der Gäste sicher in Griff hatten und so kaum Gefahr aufkommen ließen. Florian Sonnleitner hatte an diesem Tag bis auf zwei, drei brenzlige Situationen, die er aber klasse meisterte, nicht viel zu tun.
Nun stehen wir in diesem Pokal im Viertelfinale und das nicht einmal zu unrecht. Jetzt warten wir auf den nächsten Gegner, der mit Sicherheit ein ganz anderes Kaliber sein wird. Doch Pokal ist Pokal und jeder weiß, da kann so manches passieren. Wieso sollten nicht wir dieses Mal der kleine Pokalschreck der Großen sein.

Torschützen: Christoph Baumgartner 4, Nico Wieser 3, Felix Danninger
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: FC Fürstenzell - DJK Jägerwirth 1:5
geschrieben von Alois Wagner am 28.09.2016
 
24.09.2016, Derbyzeit in Fürstenzell. Ist schon eine Weile her, dass wir mit der C-Jugend in Fürstenzell ein Punktespiel bestreiten durften. Doch in dieser Saison, spielen wir in der selben Gruppe und können zeigen, wer der Bessere ist.
Beide Mannschaften konnten in Bestbesetzung antreten und es war ein spannendes Spiel. Fürstenzell war in den Anfangsminuten das gefährlichere Team und brachte uns bereits nach fünf Minuten immer wieder durch schnelle Angriffe in Bedrängnis. In unserer sonst so starken Defensive taten wir uns sehr schwer und hatten kaum Zugriff auf die gegnerischen Spitzen. Die Hausherren hingegen hatten so die eine, sowie andere Chance, die sie aber nicht verwerten konnten. Ein Konter war es schließlich, den der Gastgeber clever ausspielte und nicht unverdient, durch die starke Michelle Phillipp, mit 1:0 in Führung brachte. Durch einige Umstellungen konnten wir uns aber dann doch vom Anfangsdruck der Gastgeber befreien und kamen immer besser ins Spiel. Nun zeigten wir ein ganz anderes Gesicht und spielten das, was wir uns vorgenommen hatten. Druckvollen, aggressiven, schnellen aber fairen Fußball. Nun erspielten uns auch wir gute Chancen. Nico Wieser, der nur schwer vom Ball zu trennen war, brachte den Gegner immer wieder in arge Bedrängnis. So auch in der 16. Spielminute, wo Nico 20 Meter vor dem Tor nur durch ein Foul gebremst werden konnte. Den fälligen Freistoß trat er selber und den daraus folgenden Abpraller verwertete Sebastian Baumgartner zum 1:1 Ausgleich. Nun wurden wir immer stärker und wieder durch ein Foul an Nico Wieser in der 26. Minute im gegnerischen Strafraum und dem daraus folgenden verwandelten Elfmeter durch Ferdi Scaglione brachte uns die verdiente 1:2 Führung. Christoph Baumgartner war es dann in der 35. Minute, der mit dem Halbzeitpfiff noch den 1:3 Treffer erzielte und den Gegner so etwas in die Knie zwang.
Im zweiten Spielabschnitt ging es mit diesem spannenden Spiel weiter, da sich Fürstenzell in keinster Weise versteckte. Im Gegenteil, immer wieder versuchten sie durch den schnellen Janik Gottinger, den Ben Stadler übrigens sehr gut im Griff hatte, über die Außenposition zu kontern. Florian Sonnleitner war hier wohl dann der entscheidende Mann des Tages, der in der 55. Spielminute innerhalb 15 Sekunden zweimal Weltklasse hielt. Er entschärfte zwei Bälle die eigentlich jeder schon im Tor sah. Und wäre hier der Anschlusstreffer gefallen, wer weiß, wie das Spiel dann gelaufen wäre. So spielten wir konzentriert weiterund Christoph Baumgartner verwertete in der 63. Minute einen weiten Ball von Nico Wieser zum vorentscheidenden 1:4. Jonas Stieglbauer setzte in der vorletzten Spielminute mit dem 1:5 Treffer den Schlusspunkt. Ein verdienter Sieg meiner Jungs, die eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten und so JEDER von ihnen ein Lob verdienen!!!!!
Weiter so, wir können so mehr erreichen ,als manch einer glaubt!!!

Torschützen: Christoph Baumgartner 2, Ferdi Scaglione,
Sebastian Baumgartner, Jonas Stieglbauer

» Druckversion anzeigen      


Damengymnastik-Ausflug in die Wachau
geschrieben von Andreas Schreyer am 25.09.2016
 


Nach längerer Pause unternahm die Damengymnastik dieses Jahr wieder einen 3-tägigen Radausflug mit Ziel Wachau.

Getreu dem Motto „Wenn Engel reisen ….“ trafen sich 8 Radlerinnen bei strahlendem Sonnenschein um 7.30 Uhr in Sandbach an der Fähre, um nach der Überfahrt die Tour am Nordufer der Donau zu starten. Auf dieser Seite ging's bis Schlögen. Von hier aus führte der Weg bis Aschach am rechten Ufer entlang. Nach Aschach steuerten wir links des Flusses zum Abkühlen die Feldkirchener Badeseeen an, bevor in Walding bei Ottensheim nach ca. 112 km die erste Etappe endete.



Die zweite Etappe führte immer am linken Donauufer entlang und endete in Emmersdorf. Die Vorfreude auf eine Erfrischung in einem Badesee in der Ybbser Schleife brachte die Radlerinnen förmlich auf Hochtouren, ein „Platten“ durchkreuzte jedoch den Plan. Da die Behebung des Schadens längere Zeit in Anspruch nahm, verwarfen wir unsere Badepläne und strichen zur Weiterfahrt auch die Ybbser Schleife. Wir nahmen die Abkürzung von Persenbeug nach Metzling und sparten so einige Kilometer ein. Dafür wurden wir am Quartier mit Blasmusik empfangen. Zufällig war an diesem Tag in Emmersdorf der Tag der Blasmusik, bei dem die Musikgruppe von Haus zu Haus geht, aufspielt und so die Vereinskasse aufbessert. Einen zünftigen Ausklang fand der Tag dann beim Heurigen. Der Ärger um die Panne, das versäumte Bad und die weiteren 120 km Wegstrecke waren nach einem Gläschen Wein schnell vergessen.



Die dritte Etappe führte vorbei an Spitze, Weißenkirchen und Dürnstein und durch die Weinberge der Wachau. Nach insgesamt ca. 280 km endete die Tour in Unterloiben beim Mittagessen, wo wir von Albert Zöls und Peter Huber abgeholt wurden und so die Heimfahrt mit dem Auto erfolgte.

» Druckversion anzeigen      


FC Amsham II – DJK Jägerwirth II
geschrieben von Robert Schreyer am 18.09.2016
 
Das heutige Auswärtsspiel der Reserve in Amsham wurde abgesagt.
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: Baupokal: DJK Jägerwirth – (SG) STV Ering/Inn 7 : 5 n.E.
geschrieben von Alois Wagner am 14.09.2016
 
Im Baupokalspiel hatten wir den Kreisligisten, die SG aus Ering zu Gast. Ein sehr spannendes Spiel, wie sich im Nachhinein herausstellte. Ering, das mit Kösslarn eine Spielgemeinschaft hat, reiste als klarer Favorit zu uns nach Jägerwirth. Flo Sonnleitner, der im Tor unserer Elf stand, war dieses mal der Garant, dass wir dieses Spiel gewinnen konnten. Von Anfang an war es ein spannendes Fußballspiel, wobei Ering die besseren Torchancen aufweisen konnte. Immer wieder wurden die beiden schnellen Stürmer der Gäste gesucht, diese konnten aber nur wenig Kapital aus den zahlreichen Chancen nutzen. Entweder stand unsere Deff immer wieder dazwischen, oder Keeper Flo Sonnleitner konnte deren Einschussmöglichkeit vereiteln. In der 10. Spielminute schloss der Gast aber dann doch eine seiner Chancen ab und ging mit 0:1 in Führung, Christoph Baumgartner konnte diese aber in der 14. Spielminute legalisieren. Leider ging der Gast in der 17. Min wieder in Führung. Christoph Baumgartner war es dann wieder, der fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff noch zum 2:2 ausgleichen konnte. Im zweiten Spielabschnitt war es dann ein ausgeglichenes Spiel. Es erspielten sich beide Mannschaften gute Torchancen. Ering hatte aber das etwas bessere Händchen und ging zehn Minuten vor Schluss mit 2:3 durch einen nicht unhaltbaren, hohen, weiten Schuss in Führung. Nun meinten wohl viele, das war’s. Doch wir gaben nicht auf und kämpften immer weiter, hatten sogar noch Pech mit einem Freistoßknaller von Sebastian Baumgartner, der an die Kreuzecklatte ging. Wir gaben alles, warfen alles nach vorne und erzielten in der letzten Spielminute durch Jonas Stieglbauer den verdienten Ausgleich, der uns ins Elfmeterschießen brachte. Hier kam nun die Stunde von Flo Sonnleitner, der zwei Elfmeter parierte, und den entscheidenden Elfer selber verwandelte. Klasse Leistung Flo! Ich hoffe du siehst wie wichtig und unverzichtbar du zwischen den Balken bist. Ich möchte an dieser Stelle meinem Team noch einmal gratulieren und hoffe, dass es so weiter macht.

Torschützen: Christoph Baumgartner (2), Jonas Stieglbauer
» Druckversion anzeigen      


C–Jugend: Landkreispokal: DJK Jägerwirth – DJK Straßkirchen 6 : 4
geschrieben von Alois Wagner am 14.09.2016
 
Im Landkreispokalspiel hatten wir die DJK aus Straßkirchen zu Gast.
Bei sommerlichen Temperaturen waren wir klar im Vorteil, wir hatten zumindest zwei Mann auf der Auswechselbank. Bei Temperaturen um die 30° Grad ist sowas meistens entscheidend. Straßkirchen hingegen musste in diesem Spiel mit elf Mannen auskommen.
Von Anfang an bestimmten wir klar das Geschehen, hier griffen schön langsam einige Dinge, die wir schon so oft im Training wiederholten. Unser großes Manko war wieder mal die Chancenauswertung. Doch wir hatten ja wieder einen gut aufgelegten Nico Wieser, der sichtlich immer mehr Lust aufs Tore schießen hat, denn alle sechs Treffer machte dieser alleine. Mit viel Laufbereitschaft und Einsatz des ganzen Teams, waren wir an diesem Tag nicht zu schlagen. Die Gegentore fielen bedingt durch viele Auswechslungen und Umstellungen des Teams, da wir ab der 45. Spielminute beim Stand von 6:1 einige starke Spieler aus dem Team nahmen, um zu sehen, wie die Mannschaft sich in solchen Situationen verhält. Hieran müssen wir noch arbeiten, denn würden uns unter der Saison verletzungsbedingt wieder einige wichtige Spieler ausfallen, haben wir hier doch noch einige Probleme, die wir lösen müssen.
Trotz allem Jungs, es war eine gute Leistung auf der wir uns aber nicht ausruhen dürfen, wenn wir was erreichen wollen.

Torschütze: Nico Wieser (6)
» Druckversion anzeigen      


Terminhinweis: Totopokal-Viertelfinale
geschrieben von Andreas Hain am 30.08.2016
 
Totopokal-Viertelfinale

DJK Jägerwirth (KK-Pocking) : Tus 1860 Pfarrkirchen (Bezirksliga Ost)

Am: Mittwoch, 31.3.2016
Um: 18:00 Uhr
In: Jägerwirth – Rasenplatz
» Druckversion anzeigen      


C-Jugend: DJK Jägerwirth – FC Fürstenzell 6 : 5
geschrieben von Alois Wagner am 23.08.2016
 
Im ersten Vorbereitungsspiel hatten wir unseren neuen Gruppengegner, den FC Fürstenzell, zu Gast. Ein interessanter Vergleich, da Fürstenzell, sowie auch uns wichtige Spieler fehlten und man nun sehen würde, wer dies besser verkraften kann. Mein Team kam etwas schneller und besser ins Spiel und hatte in den ersten 15 Minuten klar Oberwasser. Immer wieder schnelles und aggressives Pressing gegen den Ball. Nach Balleroberung schnelles Passspiel über die Außen in den Strafraum, um den Torabschluss zu suchen. Dies gelang uns teilweise ganz gut. Aber auch Fürstenzell versuchte sich nach einer Viertelstunde mehr frei zu spielen, dies gelang den Gästen aber selten. Nur durch individuelle Fehler in der Raumdeckung und zu spätes Abspiel brachten wir uns dann selber in Bedrängnis und halfen Fürstenzell bei so mancher Torchance, die dann auch genutzt wurde. Sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass wir das erste mal versuchten mit einer Viererkette zu spielen!!! Trotz ungewohnter Position für fast jeden Spieler wurde die Aufgabenstellung schon gut umgesetzt. Dass hier noch einige Fehler passieren würden, ist verständlich.
Wieser Nico, der als einzige Spitze spielte und einen „Hammer Tag“ hatte, entschied dieses Spiel mit fünf Toren fast im Alleingang. Bleibt nur zu hoffen, dass er diese Saison mal verletzungsfrei bleibt und seine Form beibehält, oder sogar noch steigern kann.
Im zweiten Spielabschnitt ging uns dann etwas die Luft aus. Trotz einer 4:2 Halbzeitführung schaffte der Gast binnen fünf Minuten eine 4:5 Führung. Verschiedene Umstellungen und Einwechslungen binnen kurzer Zeit konnten nicht schnell genug greifen. Wie vorher schon angesprochen, dass hier noch Fehler passieren, ist klar und wir werden uns hier noch verbessern. Doch das schaffen wir, da bin ich mir sicher.
Trotz dieses Rückstandes fing sich mein Team wieder und spielte wieder mit mehr Konzentration. In Minute 48 und 68 brachte Nico Wieser mit seinen Toren 4 und 5 diesen 6:5 Sieg unter Dach und Fach.
Klasse Leistung zeigten auch die „Jungsters“ Elias König, Johannes Zieringer, Felix Danninger sowie Scaglione Ferdi. Aber auch Christoph und Sebastian Baumgartner zeigten aufsteigende Form. Weiter so Jungs, so können wir einiges erreichen.

Torschützen: Nico Wieser (5), Scaglione Ferdinando
» Druckversion anzeigen      


WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de
Anzeigen:






Links: